Jim Humble und sein MMS - Chlordioxid ist nicht harmlos

Hier könnt Ihr schreiben, was Euch generell gefällt oder vielleicht auch missfällt an der Urmethodik.
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen nur registrierte & freigeschaltete Mitglieder schreiben. Um Schreibzugriff zu erhalten, registriere dich bitte (Link rechts oberhalb der Foren/Beiträge) & schick danach eine Mail mit deinem Namen, deinem Benutzernamen, deiner Telefonnummer & einer kurzen Vorstellung an Brigitte at urkostmitbrigitte.de

Jim Humble und sein MMS - Chlordioxid ist nicht harmlos

von Brigitte Rondholz am Sonntag 28. März 2010, 11:39


Mich erreichen nun Leserbriefe nach einer Privatkorrespondenz zu Jim Humble und sein MMS wie dieser folgende Ausschnitt:


[...] " und warum bist du eigentlich so unerbittlich gegen alles, was nicht direkt aus der Natur kommt? Könnte es nicht sein, dass dieser Jim Humble ein Allheilmittel entdeckt hat, was er nun uneigennützig der Menschheit überlassen will?"


Nein, das kann nicht sein, es sei denn man möchte gerne die Augen verschließen vor dem Lauf dieser Welt. Ich mache es kurz, ich will ihm auch nicht durch Links mehr Aufmerksamkeit, als nötig geben, vor allen Dingen diesen Mist nicht dadurch noch bewerben. Ihr könnt selber gugeln und Euch ein Urteil bilden.

Um es gleich vorweg zu sagen, auch wenn naive Menschen sich ob der tollen "Erfahrungsberichte" wieder vor Begeisterung überschlagen werden (aber das kennen wir ja schon von anderen Scharlatanerien, wie "Lichtnahrung", * "Himalayasalz" etc. pp.) ...

Nein, Jim Humble hat nicht die Panazee (Allheilmittel) gefunden - auch wenn man dies meinen könnte, wenn man seine Seiten durchstöbert - vorausgesetzt man bringt genügend Naivität mit, :roll: denn Miracle Mineral Supplement (MMS) von ihm wird als Mittel gegen eine fast endlose Liste von Krankheiten angepriesen:

"Verbrennungen, Krebsfrüherkennung, Krebsbehandlung, Schweinegrippe und saisonale Grippe, Halsschmerzen, Pilzbefall, HIV und Aids, Malaria, Herpes, Tuberkulose, Zahnfleischentzündung, Entzündungen der Nase, der Nebenhöhlen und der Bronchien, Lungenentzündung, Hauterkrankungen, inkl. schwarzer Hautkrebs" ... (sogar Mundgeruch!) :roll:

Sogar gegen Brandverletzungen soll es helfen, wobei man wissen muss, Natriumchlorit hautverätzend wirkt und zumindestens Chlordioxid die Haut stark reizt.

Was genau ist MMS?

Natriumchlorit (NaClO2) ist ein Salz, gebildet aus Natrium und chloriger Säure. Nicht zu verwechseln mit Natriumchlorid (NaCl), Kochsalz, gebildet aus Natrium und Salzsäure.
Nochmal: Es handelt sich nicht um Kochsalz (Natriumchorid), sondern um Natriumchlorit, das dann zu Chlordioxid wird.

Chlordioxid ist also der angebliche "Wirkstoff": Dem MMS muss man Säure beimischen, dann zersetzt sich das Natriumchlorit, wobei Chlordioxid entsteht.

Desinfektionsmittel werden übrigens auf der Basis von Chlordioxid hergestellt und werden normalerweise billig verkauft. Warum seine 110 ml Natriumchloritlösung + 550 ml Aktivator teuer für 55€ verkauft wird, bleibt natürlich für Insider kein Geheimnis, denn es wird auf MLM-Basis verkauft. Jeder, der dazu rät „aus eigener Erfahrung“ ist also auch Verdiener daran.

Meist schreiben die Werber ganz "harmlose" Mails in dem Stil:

"...ich würde dir sehr gerne das Buch von Jim Humble über MMS empfehlen. Er hat auch eine eigene Homepage. Sein Produkt ist ein einfaches Mineral.
MMS bedeutet Miracle MIneral Supplement. Er hat mittlerweile auch MMS 2 erfunden. Mit MMS 1 und 2 kannst du alle Krankheiten heilen , inklusiv Krebs und AIDS.
Ich habe sehr viel ausprobiert, ..... ich war auch voller Parasiten, hatte schlimme Quecksilbervergiftung und starke Leberschmerzen. Ich bin fast gestorben.
MMS hat mein Leben gerettet. Und das von sehr sehr vielen anderen auch.
Jim Humbel ist ein armer Mann, er verdient am MMS kein Geld, er will nur helfen.
Ich bin wieder kerngesund. ....ach ja, MMS wirkt sehr sehr schnell!
Man kann den 1. Teil des Buches auch kostenlos downloaden.....u.s.w. "


Nun, wer kann da schon nein sagen, wenn er in Not ist? (Urmethodiker schon - die lassen sich nicht so schnell vergackeiern, sondern halten zusammen und informieren sich gegenseitig ...)

*(Es ist auch nicht das erste Mittel, das so vertickt wird auf dieser persönlich-emotionalen Schiene, viele bestellten sich schon gesundes "Himalaya-salz'" bestellt, das es gar nicht gibt, da der Himalaya gar kein Salz abwirft und Nachforschungen ergeben haben, dass Herr Ferreira auch gar nicht im Himalaya Salz abbauen lässt, da es dort keins gibt, sondern irgendwo ganz anders in Pakistan, wo bereits viele andere Firmen Salz gewinnen ...)


Ein "einfaches Mineral"? Klingt doch so schön harmlos, nicht? :o

Ich rate dringend ab, Natriumchlorit zu konsumieren - MMS ist Chemotherapie!

Natriumchlorit ist giftig, Chlordioxid ist sehr giftig, könnt Ihr alles selber ergugeln.

Er stellt die lächerliche Behauptung auf, dass es nur gegen „schlechte“ Bakterien wirken würde, die "weniger vital als nützliche Bakterien" seien. MMS soll nur "schlechte Substanzen oxidieren" und gute verschonen, soll nur schädliche, nicht aber nützliche Bakterien töten. Puh, woher die chemische Substanz Chlordioxid das wohl weiß? Chemiker sagen, sie oxidiert alles, was ihr in die Quere kommt und nicht bei drei auf den Bäumen ist. :shock:

Aber die Verkäufer sichern sich auch ab (es sei denn, sie agieren aus Südamerika heraus und denken, dass sie rechtlich dadurch nicht angreifbar sind!)

Ich zitiere:
" ... die rechtliche Lage in Bezug auf MMS ist in der Europäischen Union überaus heikel. Daher möchten wir an dieser Stelle auch nur mit äußerster Zurückhaltung argumentieren. Nach unserem Kenntnisstand ist die Rechtslage jedenfalls so, dass der Stoff Natriumchlorit keinesfalls als Mittel zur inneren Anwendung verkauft werden darf, da es sich um eine als gefährlich eingestufte Chemikalie handelt, für welche der Gesetzgeber verschiedene, klar definierte Richtlinien erlassen hat. Eine Bewerbung sowie der Vertrieb eines Natriumchlorit-haltigen Produkts unter dem Namen “MMS” scheint uns daher nicht ratsam zu sein. Derzeit gibt es im Internet diverse Anbieter, die hier weniger Bedenken zu haben scheinen. Wir möchten aber weder unsere Kunden noch uns selbst in Gefahr bringen, indem wir zu einer dieser Firmen verlinken.
Bitte bedenken Sie, dass die Mitarbeiter von G’s Secret aus rechtlichen Gründen nur Bestellungen für Wasser-Reiniger entgegen nehmen dürfen und keine über den vorgesehenen Verwendungszweck als Wasserreiniger hinausgehenden Auskünfte erteilen können. Entsprechend der neuesten Erkenntnisse besteht der Aktivator übrigens aus Weinsäure, welche optimal auf die Natriumchloritlösung abgestimmt worden ist und eine sanftere Reaktion ohne Säureüberschuss bedingt."


Meine lieben Leser,
ich weiß, dass es bei den ertappten Frauen jetzt wieder großes Geschrei geben wird, ich glaube auch nicht, dass sie es wirklich böse meinen, aber Krebskranken so etwas anzudienen, ist schon mehr als schlimm. Sollen sie greinen und weinen - das wird mich nicht beeindrucken, sondern es zeigt mir nur , dass wir noch viel mehr Aufklärungsarbeit leisten müssen.


Beste Grüße - Deine Brigitte
Warum vegan? Hier findest Du die Gründe! MENSCH- mach die Augen auf!

Die Naturköstler - der Blog oder Mail an:
Brigitterondholz@t-online.de
Benutzeravatar
Brigitte Rondholz
Administrator
 
Beiträge: 3204
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 23:03

Re: Jim Humble und sein MMS - Chlordioxid ist nicht harmlos

von orchidee am Sonntag 28. März 2010, 14:30

Verstehe nicht warum immer wieder Menschen auf derartige "Geschäftsideen" hereinfallen, so naiv kann man doch garnicht sein.
Wer gesundheitliche Probleme hat muß an die URSACHEN gehen, Wunder (mittel) gibt es auf dieser Welt nicht.
Servus Inge
orchidee
 

Re: Jim Humble und sein MMS - Chlordioxid ist nicht harmlos

von Amelia am Sonntag 28. März 2010, 15:08

Besagte Dame hat auch nicht, entgegen ihrer Behauptung, jahrelang Urkost praktiziert (und ist dann dennoch krank geworden). Ich hatte e-mail-Kontakt mit ihr. Von Urkost war sie damals meilenweit entfernt. Außerdem schreibt sie ja selbst, dass sie zwischendurch immer mal Reis o.ä. probiert hat (den sie dann nicht vetragen hat). Das ist doch keine Urkost!

Ich meine, man kann es so ja machen (mit den Ausnahmen), aber dann darf man eben auch nicht behaupten, dass man jahrelang Urkost gemacht hat. Und vor allem darf man seine Erkrankungen dann nicht der Urkost anlasten.

Zu den Wundermitteln: Es gibt sie definitiv nicht. Es gibt sicher Arzneimittel, die Wirkungen haben und so zu einer Symptomfreiheit für eine gewisse Zeit führen können. Aber Gesundheit herbeiführen können sie niemals! Die muss man sich erarbeiten.
Amelia
 
Beiträge: 689
Registriert: Donnerstag 18. Dezember 2008, 07:01

Re: Jim Humble und sein MMS - Chlordioxid ist nicht harmlos

von Hartmut D. am Mittwoch 31. März 2010, 15:13

Gift bleibt Gift, ganz klar...

Die Geschäftsidee, na ja, immerhin gibt es eine Beschreibung, wie man das MMS selbst herstellen kann, ganz billig.
Insofern würde ich Jim Humble nicht als geschäftstüchtig, sondern eher als verschroben betrachten.

Im Zweifel - wenn es denn wirkt - würde ich MMS unter "Notfallmedizin" ablegen. Wenn für einen Urköstler ein solcher Notfall eintritt, tritt gleichzeitig der Papst zum Islam über...
Beste Grüsse
Hartmut D.
Benutzeravatar
Hartmut D.
 
Beiträge: 383
Registriert: Dienstag 16. September 2008, 14:43
Wohnort: Rijswijk, Niederlande

Re: Jim Humble und sein MMS - Chlordioxid ist nicht harmlos

von niccy am Mittwoch 14. April 2010, 13:45

Mein Heilpraktiker hat mir MMS empfohlen zur Behandlung meines Fußnagelpilzes und für die Herstellung einer gesunden Mundflora. :shock: Er meinte MMS ist eines der weniger Mittel die auch wirklich alle schlechten Bakterien im Mundraum abtöten. Er würde es auch immer nehmen, wenn er nen schlimmen Virusinfekt hat. :shock:

Ich hab einfach nur brav genickt und natürlich die Finger von diesem Teufelszeug gelassen.
LG Christina

Bild
Benutzeravatar
niccy
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 8. April 2010, 09:05

Re: Jim Humble und sein MMS - Chlordioxid ist nicht harmlos

von Amelia am Freitag 16. April 2010, 09:07

Tja, auch Heilpraktiker sind halt zunehmend verkappte Schulmediziner. Nicht alle, aber immer mehr. Wer einen guten HP sucht, muss schon einiges an Zeit und Energie investieren, um diesen zu finden. Wie Franz sagt, wer nicht wenigstens die Urkost empfiehlt, ist schon nicht empfehlenswert, wenn es um das Erreichen einer dauerhaften Gesundheit und nicht nur Symptomlinderung geht.
Amelia
 
Beiträge: 689
Registriert: Donnerstag 18. Dezember 2008, 07:01

Re: Jim Humble und sein MMS - Chlordioxid ist nicht harmlos

von Nera am Dienstag 11. Mai 2010, 11:37

Er stellt die lächerliche Behauptung auf, dass es nur gegen „schlechte“ Bakterien wirken würde, die "weniger vital als nützliche Bakterien" seien. MMS soll nur "schlechte Substanzen oxidieren" und gute verschonen, soll nur schädliche, nicht aber nützliche Bakterien töten. Puh, woher die chemische Substanz Chlordioxid das wohl weiß? Chemiker sagen, sie oxidiert alles, was ihr in die Quere kommt und nicht bei drei auf den Bäumen ist.


*lach*..herrlich nicht wahr? - eine giftige Chemikalie mit eigener Intelligenz. Leider werden die Menschen von klein auf mit dem Mythos der bösen Mikroben erzogen und kommen nur in seltensten Fällen auf die Idee dies zu hinterfragen. Solange der Mensch nicht zu einer natürlichen Lebensweise zurückkehrt und seine verdrehten Vorstellungen von der Natur ablegt, wird er sich auch weiterhin mit solchen Chemikalien vergiften, während die eigentlichen Krankheitsursachen unangetastet bleiben.
Jim Humble ist entweder im hohen Maße ahnungslos oder ein dreister Krimineller.
Nera
 

Re: Jim Humble und sein MMS - Chlordioxid ist nicht harmlos

von Knittel am Montag 12. Juli 2010, 01:22

Liebe Urköstler,
der Grosse Gesundheits Konz wurde zur wertvollen Ergänzung meiner Sammlung von Wissen über sogenannte komplementäre Heil-methoden.Den Anfang dazu machte notgedrungen die Ornish-Lebensweise.Gleich darauf die Methoden der Hulda Clark(Rife,Reich,Baklayan)Bob Beck und weitere Elektrofrequenzler.Betrachtungsweisen in der Diagnostik, wie Dunkelfeldmikrospopie bis zu den Erfahrungen von Quantek. Diese Methoden finden auch nicht den Hauch einer Anerkenntnis durch die Schul-oder Universitäts-medizin.Das ist genau so mit dem Respekt vor dm Werk von Franz Konz.Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit der Methode von Jim Humble und fand hier die kritischen Beiträge dazu.Ich bin schockiert ,dass hier im gleichen arroganten Stil wie von der Schul-medizin, der Jim Humble abgekanzelt wird.Umgekehrt ,würde sich im Jim Humble Umkreis bestimmt keiner sich so zu Franz Konz äussern.Weist er doch in gleicher Form auch auf Änderungen des Lebensstils hin. All diese o.g. Methoden und den Erfahrungen für den Einzelnen bilden eventuell durch Zufall dann den Steigbügel zur "Urkost".Diese soll doch den Menschen in seiner Angriffslust dämpfen! Dass die Chemie, die Jim Humble erklärt, in vielen Bereichen schon seit Jahrzehnten zur Bekämpfung von pathogenen Keimen ange-wendet wird, erfahrungsgemäss keine so grossen Gefahren hat, wie die der Schulmedizin. Es liegt mal wieder an der Dosierung.Zuviel Kochsalz (auch eine Chlorverbindung) kann töten! Urkost zu verwirklichen ist halt nicht so einfach wie das Mischen von Tropfen. Ich bitte deshalb um Vertändnis, Hellmuth Knittel
Knittel
 
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 02:02

Re: Jim Humble und sein MMS - Chlordioxid ist nicht harmlos

von Nera am Montag 12. Juli 2010, 07:37

Kochsalz ist mit MMS nicht vergleichbar. Man muss sich erst mit chemischen und biologischen Grundlagen beschäftigen, um alles im richtigen Zusammenhang zu sehen. Die Keimideologie ist außerdem nichts woran man sich orientieren sollte.
Nera
 

Re: Jim Humble und sein MMS - Chlordioxid ist nicht harmlos

von Knittel am Dienstag 13. Juli 2010, 00:45

Sehr geehrte Nera,
was ist Keimideologie,wo ist sie standardisiert festgelegt?Wie z.B. DIN Norm! Da hat einmal, ein noch heute respektierter französischer Forscher, die Aussage gemacht, dass das Bakterium nicht der ausschlaggebende Faktor ist, sondern, und jetzt auf Französich, das "Millieu".Auch nachzulesen im grossen Konz!Ich hatte einmal einen Freund gehabt,promovierter Chemiker in BASF Diensten,in den letzten 3 Jahren vor seinem Tod,setzte er mich auf Entdeckungswege, wie z.B. Rupert Sheldrake und daraus folgend,wie das Mentale das Materielle beeinflusst.An der Princeton Uni in den U.S.A. wurden viele Experimente mit interessanten Ergebnissen gemacht.Aus denen wir schliessen können,dass Informationen, getragen von einem Trägerelement oder Energie,auf einem anderen fort existieren,wenn man diese entfernt hat.Also traditionell wissentschaftlich widersinnig!Mein Freund hatte auch,nach einem Höhrsturz,plötzlich Erdstrahlenempfindichkeiten,die ihn zu einem hervorragenden Rutengänger machten.In ihm wurde all das vorher studierte Wissen und Erfahrene auf eine andere Betrachtungsebene gestellt.Sein Erlebnis hat mich auch geprägt.So habe ich mehr aus Spass das Visualisieren,bei Ornish erfahren, erweitert,dass Organe,Gewebestrukturen,weiter zu deren Bausteine,Zellen, deren Moleküle, Elemente und wiederum deren Bausteine,Elektronen und Atomkerne von mir als personifizierte Wesen sein könnten?Jetzt betrachtet ein Wesen seine Wesen!Ersetze ich das Wort Wesen durch Ordnungen,dann wird das für mich interessant! Nur für mich?Ich bin gespannt auf Deinen Kommentar,Hellmuth Knittel
Knittel
 
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 02:02

Re: Jim Humble und sein MMS - Chlordioxid ist nicht harmlos

von Nera am Dienstag 13. Juli 2010, 05:33

Mit Keimideologie meine ich das, was die Schulmedizin verbreitet. Der Begriff "Keim" ist schon so negativ besetzt und er muss als Ursache für allerlei Krankheiten herhalten(was nicht der Fall ist). Diese Millieu-Ansicht ist schon die Richtige. Pasteur hat sich leider nicht nur mit Ruhm bekleckert und war aktiv daran beteiligt, dass sich ein falsches Bild über Mikroorganismen verbreiten konnte. Seine späte Einsicht, dass die Dinge doch etwas anders ablaufen, wird heute weniger aufgegriffen.
Deine weiteren Ausführungen haben schon einen wahren Kern. Bewußtsein, Energie und Materie sind eng mit einander verbunden. Dort wird noch vieles zu entdecken sein.
Nera
 


Zurück zu Kritik