Warum nur?

Hier könnt Ihr schreiben, was Euch generell gefällt oder vielleicht auch missfällt an der Urmethodik.
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen nur registrierte & freigeschaltete Mitglieder schreiben. Um Schreibzugriff zu erhalten, registriere dich bitte (Link rechts oberhalb der Foren/Beiträge) & schick danach eine Mail mit deinem Namen, deinem Benutzernamen, deiner Telefonnummer & einer kurzen Vorstellung an Brigitte at urkostmitbrigitte.de

Warum nur?

von wiesenkerbel am Donnerstag 25. März 2010, 22:00

Warum nur habe ich so spät erst von der Urmethodik erfahren?

Wie viele Schmerzen und wie viele schlechte Tage wären mir erspart geblieben?

Wie viele Migräneattacken wären mir erspart geblieben?

Wie viele Pickel hätte ich nicht ausdrücken müssen?

Warum ist die Urkost nicht auf allen Medien präsent?

Warum gibt es keine Sendung: Das perfekte Urkostdinner?


:D :D :D :D
wiesenkerbel
 
Beiträge: 108
Registriert: Freitag 14. November 2008, 22:50

Re: Warum nur?

von orchidee am Samstag 27. März 2010, 10:38

Hallo Wiesenkerbel,
meine Antwort zu den beiden letzten Fragen: weil die Medien (das Fernsehen an erster Stelle) sämtlich von der Nahrungsmittelindustrie bzw.den Geräteherstellern etc. profitieren. Nicht zu vergessen hängt da auch der gesamte Krankenapparat dran (Ärzte, Apotheken, Krankenhauser usw.) Ist ein riesiges Geschäft.
Im TV (WDR) gibt es seit Jahren eine sehr beliebte Kochsendung "Essen und Trinken", Martina Meuth und Partner bieten da ca. 1 Stunde lang einmal die Woche viele leckere Kochideen und Rezepte an.
Nur was nutzt das alles wenn die Ergebnisse nichts mehr wert sind und nur noch relativ gut schmecken?

Habe diese Leutchen schon mehrmals angeschrieben und gefragt, warum sie einen solchen Aufwand betreiben wenn doch das Ergebnis nur ein erhitztes totes Produkt ist, womit unser Organismus nichts anfangen kann.
Optimaler wäre es doch die Zutaten (LEBENSmittel) roh und den Zuschauern eben solche Rezepte - unerhitzt anzubieten, denn da besteht ja bei den Meisten ein enormer Nachholbedarf und leider rerlativ wenig Wissen.
Fakt ist aber auch, daß bei diesen Sendungen mindestens zur Hälfte Tierprodukte die Regel sind - und den lieben Mitmenschen (Zuschauern) zu erklären, warum man - ohne sie - besser lebt, das geht diesen Sendungsmoderatoren eindeutig zu weit, da sie ja selber dieser Sucht verfallen sind. Und Süchtige denken und handeln nicht mehr "normal", daher wird auch das ganze Tierelend inkauf genommen.

Ich denke für den Großteil unserer Mitmenschen ist - solange sie einigermaßen gesund sind - die Urkost dermaßen weit weg und in deren Vorstellungen nur mit Verzicht gekoppelt, daß sie einfach nicht offen dafür sind. Und da gebe ich Dir 100%ig recht, nur eine einzige TV-Sendung wöchentlich -natürlich zur besten Sendezeit - würde daran schon viel ändern. Werde mich mal darum kümmern und paar Sender anschreiben.

Sicher - das dicke Ende kommt, denn Gesundheitsprobleme sind vorprogrammiert (die Natur ist gerecht) und wer gegen die Regeln verstößt muß mit den Folgen leben. Nur - dann wäre eine Umstellung nicht mehr freiwillig, sondern Zwang (also weniger gut durchzuhalten) und je nachdem wie lange die Schlechtkost bereits durchgeführt wurde, können bestimmte Krankheiten zwar zum Stillstand kommen, aber im Grunde nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Daher gilt für mich - je eher man mit der Urkost beginnt, desto besser!

Lieben Gruß Inge
orchidee
 

Re: Warum nur?

von Brigitte Rondholz am Samstag 27. März 2010, 12:37

wiesenkerbel hat geschrieben:Warum nur habe ich so spät erst von der Urmethodik erfahren?



Besser spät, als nie! :D


Warum gibt es keine Sendung: Das perfekte Urkostdinner?


Vielleicht müssen wir sie kreieren?

Ich fange mal mit der Vorspeise an:

Papaya an Wildpflanzen

Bild

Beste Grüße - Deine Brigitte
Warum vegan? Hier findest Du die Gründe! MENSCH- mach die Augen auf!

Die Naturköstler - der Blog oder Mail an:
Brigitterondholz@t-online.de
Benutzeravatar
Brigitte Rondholz
Administrator
 
Beiträge: 3204
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 23:03


Zurück zu Kritik

cron