Kälber in Not!

Aktuelles, Neuigkeiten, Termine, Ankündigungen ...
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen nur registrierte & freigeschaltete Mitglieder schreiben. Um Schreibzugriff zu erhalten, registriere dich bitte (Link rechts oberhalb der Foren/Beiträge) & schick danach eine Mail mit deinem Namen, deinem Benutzernamen, deiner Telefonnummer & einer kurzen Vorstellung an Brigitte at urkostmitbrigitte.de

Kälber in Not!

von Horst E am Montag 14. Oktober 2013, 13:34

Wer in der Lage ist zu helfen, sollte den hilflosen Tierkindern helfen: https://www.facebook.com/events/318663488278662/?ref=22
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Kälber in Not!

von Horst E am Montag 14. Oktober 2013, 14:06

Hänsel, Gretel und Liesel - 3 noch sehr junge Kälbchen brauchen Eure Hilfe. Die Babies sind gerade mal 13, 16 und 17 Tage jung.
Ich lernte sie am 3. September kennen und konnte den Gedanken nicht ertragen, dass sie gemästet und geschlachtet, oder als Milchkühe ausgebeutet würden.
Die Geschichte begann so:
Seit einigen Monaten besuche ich konventionelle Bauernhöfe mit Rind- und Milchwirtschaft im Bergischen Land und so führte mich Anfang September mein Weg zu diesem Milchbauern.
Dort sah ich dann in einem kleinen Stall, etwas entfernt vom Milchkuh-Stall, vier kleine Beinchen unter einer Holzwand hervorragen. Die Sonne schien in den Stall und nach und nach konnte ich sie erkennen: drei zum Teil winzige Kälbchen, die noch nicht lange auf dieser, für sie grausamen, Welt waren.
Sofort schoss mir durch den Kopf: "nein, warum hat man auch sie von ihren Müttern getrennt? - warum haben sie so wenig Platz? - warum ist das eine ganz allein und von den anderen getrennt, sogar an einem Strick festgebunden?" - es war, als hätte mir jemand ins Herz gestochen, ich konnte nicht mehr weg und beobachtete sie so lange es mir möglich war.
Am nächsten Tag wollte ich sofort mit dem Bauern sprechen und ihn bitten, sie doch ihren Müttern zurück zu geben.
So begann der Dialog und ich konnte nicht anders, als die Kleinen täglich mehrmals zu besuchen. Je öfter ich sie sah, um so stärker wurde meine Verbindung zu ihnen, nachts konnte ich wieder nicht mehr schlafen und die Tage waren geprägt vom Diskurs mit dem Bauern - bis mir klar war, dass sie unbedingt frei kommen müssen. Dem Bauern ging ich sichtlich auf die Nerven und nach einer Woche hätte er mich am liebsten vom Hof verwiesen. Ich konnte trotzdem nicht aufhören, ihn um einen möglichen Freikauf der Babies zu bitten. Eines, Hänsel wurde sogar schon vom Händler abgeholt und sollte nach Holland zur Mast - das war untragbar für mich und ich bezog die ganze Familie des Bauern mit ein, um ihn doch noch umzustimmen... am 9.9. dann, um 5 Minuten vor 12, rang ich dem Opa der Familie das Versprechen ab, sich für einen Freikauf der drei Kleinen einzusetzen... und stellt Euch vor, schon um 13.00 Uhr, also nur eine Stunde später rief mich der Bauer an und gab mir die Option sie freizukaufen.
BITTE HELFT MIT - bis zum 1.10.2013 muss ich 1.600,- Euro aufbringen, zum Freikauf, inklusiv Unkosten und Transport.
Ich habe dann sofort am nächsten Tag einen wunderbaren Platz für sie gefunden, bei Lemuria, in einem sehr schönen Neubau-Stall mit großem Fenster und der Möglichkeit bald auf die Weide zu gehen, auf der schon 2 ältere Kälbchen und 2 Kühe von Lemuria weiden.
Der Bauer, wie auch der Händler haben sich seither sehr verändert - sie haben mir sogar versprochen, später eine weitere Mutterkuh zusammen mit ihrem Kälbchen zu verkaufen.
Ausserdem bleibe ich dran und werde versuchen, dass sie mehr und mehr verstehen, wie sehr diese armen Tiere leiden.
BITTE HELFT HÄNSEL, GRETEL UND LIESEL, damit sie ein freies Leben bekommen. Ich danke Euch, im Namen der Kälbchen, von ganzem Herzen! ♥ ♥ ♥

Wir haben noch ein Bullenkälbchen gerettet - ♥ lichen dank Euch allen. Die Gesamtkosten belaufen sich mittlerweile auf 2000,- Euro, incl. aller Nebenkosten und Futter (Milchpulver und Heu, wie auch Transportkosten und Nuckeleimer - Halfter... etc...

Am 25.09.2013 um 19.15 Uhr wurde Berti ♥ geboren - sie darf ich nun auch freikaufen, weil ich zufällig zu ihrer Geburt, auf den Bauernhof kam. Es werden daher mindestens weitere 400,- Euro gebraucht. Der Freikauf soll bis zum 14.10.2013 getätigt werden. - Bitte helft auch Berti ♥ sie ist ganz besonders! ♥
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45


Zurück zu News

cron