suche/biete Bauhilfe, ggf. auf Gegenseitigkeit

Aktuelles, Neuigkeiten, Termine, Ankündigungen ...
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen nur registrierte & freigeschaltete Mitglieder schreiben. Um Schreibzugriff zu erhalten, registriere dich bitte (Link rechts oberhalb der Foren/Beiträge) & schick danach eine Mail mit deinem Namen, deinem Benutzernamen, deiner Telefonnummer & einer kurzen Vorstellung an Brigitte at urkostmitbrigitte.de

suche/biete Bauhilfe, ggf. auf Gegenseitigkeit

von Maela am Donnerstag 26. November 2015, 15:02

Hallo,
ich brauche tatkräftige Hilfe bei der Haussanierung - bauen auf die althergebrauchte Art, wie früher. Vielleicht ist hier jemand, der Zeit und Kraft hat, mit anzupacken? Ich komme gerade nicht weiter... Bin Mitglied der "Interessengemeinschaft Bauernhaus (IgB)", d.h. untereinander helfende Mitglieder sind unfallversichert. Da ich arbeitslos bin, habe ich mir das so gedacht (es können aber auch eigene Ideen vorgeschlagen werden):

Als Gegenleistung für Deine Hilfe biete ich (weiter unten mehr dazu):
* ggf versichere ich Dich über eine 1jährige Mitgliedschaft bei der IgB
* meine Hilfe für Deine Baustelle
* für eigene Projekte: praktische Bauerfahrung mit Anleitung statt teurer Seminare
* spätere Nutzung unseres Gästezimmers (noch Baustelle)
* Entspannungsmassagen in kleinem Rahmen
* Obstlieferung per Versand von verlassener Streuobstwiese (also bio)
...natürlich in fairer Relation zu Deiner Hilfe

Am dringendsten brauche ich gerade jemand zum "alte Fußböden rausreißen" (2 Zimmer) und Stampflehm ausschachten (4 Zimmer/71 qm/ ca 20-30 cm tief). Idealerweise noch im Jahr 2015. (weitere Arbeiten siehe weiter unten)

Bist Du selber Häuslebauer oder - sanierer? Hast vielleicht das gleiche Problem und brauchst Hilfe? Oder Du hast das gleiche Bauprojekt geplant, weißt aber noch nicht, wie Du es umsetzen könntest? Dann biete ich gegenseitige Hilfe an (wo Du ggf. Erfahrung für eigene Projekte sammeln kannst), das wäre dann für uns beide kostenlos! Zusammen angepackt schafft man mehr weg, als allein, die Arbeit ist "schnell gemacht" und vielleicht macht es auch gleich mehr Spaß. Ich biete Bauerfahrung durch eigenen Hausneubau (in Niedersachsen geschlossenen Rohbau eigenhändig komplett ausgebaut), bin also handwerklich begabt.
Allerdings bin ich durch ein Schulkind (mit Hortbetreuung) und ein Kita-Kind zeitlich gebunden: Ich bräuchte kurze Wege (wohne im östlichen Harzvorland, bei Eisleben) oder ich helfe Dir in den Schulferien Sachsen-Anhalt (Kinder im Schlepptau).

Oder Du hast sowieso gerade oder demnächst oder später mal nix zu tun und hättest Lust auf körperliche Arbeit? Vielleicht wolltest du eigentlich mal ein Seminar besuchen, bist aber irgendwie nicht dazu gekommen? Mit den Themen Lehmputz/Lehmbau, Aufbau von Fußboden in Holz bzw. Ziegel, Zaunbau, Anlegen eines Selbstversorgergartens, Regenwasserableitung/anlegen eines Schwimmteichs etc. könnten wir uns gegenseitig unentgeldlich helfen!

Helfen kann also jeder, der Zeit und Kraft hat. Laien werden angeleitet. Dennoch wäre es schön, wenn sich auch Fachleute für Elektro, Maurerarbeiten oder Holzbau finden (Zimmertüreneinbau ohne Schaum, Instandsetzung Fachwerk, Reparatur der altehrwürdigen Treppe, Steg, Fensterladenbau, Carport, Sauna) - größtenteils aus Abbruchholz.

Ferner biete ich die spätere (!!) Nutzung des Gästezimmers (noch Baustelle) an, z.B. für Urlaub, eigene Haussuche oder für das Martin-Luther-Reformationsjahr 2017 (wenn alle Gästezimmer ausgebucht sind). Es gibt hier sehr viele alte Schätzchen (Häuser) zu Tiefpreisen, durch jahrzehntelangen Materialmangel auch noch nicht kaputtsaniert - aber oft am verfallen. Durch das Reformationsjubiläum gibt es evtl. Fördergelder, weil hier alles schick aussehen soll (Ziel: keine "Schandflecke"). Wer zu Urlaub/Sehenswürdigkeiten und Häusern mehr wissen möchte, melde sich einfach.

In kleinem Rahmen sind auch Entspannungsmassagen als Gegenleistung möglich, ich habe eine Ausbildung als TouchLife® Massagepraktikerin (mit Prüfung und Zertifikat). Wer mehr dazu wissen möchte, wird auf http://www.touchlife.de fündig.

Du kannst Dich auch für Obstlieferungen einer verlassenen Streuobstwiese entscheiden. Die Bäume sind schon ewig nicht mehr geschnitten worden, die Äste "regelrecht verfilzt" - und sie tragen reichlich (entgegen der These, man müsse Obstbäume schneiden, damit sie mehr tragen...) Das Obst fällt runter und verfault. Keiner kümmert sich, keiner gießt irgendwelche Chemikalien drüber. Dadurch Bio. Die Früchte haben kein genormtes Aussehen - sondern ein natürliches. Es gibt auch Flecken, die man mitessen kann und Würmer (unsere Testesser). Es sind für uns sowieso zu viele Früchte - gerne schicke ich Dir ab nächsten Jahr welche für deine Hilfe. Es gibt Kirschen, Mirabellen (in vielen Farben), Pfirsiche, Birnen, Äpfel, Walnüsse, Haselnüsse - evtl auch als Rohkost-Trockenfrüchte aus meinem Excalibur von Keimling.

Wo wohnen? Da unser Haus eine bewohnte Baustelle und wahrlich kein normaler Haushalt ist und wir jetzt im November kein Zeltwetter haben - vielleicht kannst Du mit einem Wohnwagen oder Wohnmobil kommen. Du kannst bei uns auf dem Hof stehen oder in der Nähe den Campingplatz am süßen See nutzen (falls der über Winter auf hat). Es gibt auch Pensionen in der Nähe, falls du es bequemer brauchst. Wenn Du völlig unerschrocken und anspruchslos sein solltest, darfst Du natürlich auch gern in einem unserer Bauzimmer (Rohbau) ein Lager aufschlagen - ein Holz-/Kohleofen läßt sich problemlos aufstellen. Zur warmen Jahreszeit kannst Du gerne ein Zelt im Garten aufschlagen oder ein Tarp aufhängen. Natürlich auch eine Hängematte.

Verpflegung? Du kannst mit uns rohköstlich bzw. gekocht vegetarisch mitessen (je nach Wunsch) - bis zur eigenen Ernte in Supermarktqualität. Obst kann - zur entsprechenden Jahreszeit - auch von der Streuobstwiese geholt werden. Selbstverständlich kannst Du Dich auch selbst verpflegen.

Anreise: Der nächste Fernbus hält in Halle (Saale) am ZOB, von dort kann man mit dem Zug weiter. Bahnfahrer werden am Bahnhof Lutherstadt Eisleben abgeholt, es fährt aber auch stündlich ein Linienbus zu uns aufs Dorf. Für Selbstfahrer gibt es auf dem Hof genug Parkfläche. Exoten fliegen nach Leipzig und weiter mit dem Zug oder Mietwagen.

So, da steht wohl alles wichtige drin. Bei Fragen, freundlichen Verbesserungsvorschlägen und Helfer-Interesse bitte melden. Vielleicht hast du auch einen Kumpel, der mithelfen kann.
Maela
 
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 7. August 2013, 16:40

Zurück zu News

cron