Unreine Haut durch Entgiftung

Hier könnt Ihr Eure Fragen zur Urkost oder zur körperlichen Bewegung loswerden
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen nur registrierte & freigeschaltete Mitglieder schreiben. Um Schreibzugriff zu erhalten, registriere dich bitte (Link rechts oberhalb der Foren/Beiträge) & schick danach eine Mail mit deinem Namen, deinem Benutzernamen, deiner Telefonnummer & einer kurzen Vorstellung an Brigitte at urkostmitbrigitte.de

Unreine Haut durch Entgiftung

von Simone14 am Mittwoch 9. Juli 2014, 20:18

Liebes Forum,

ich mache nun schon seit ca. einem halben Jahr mehr oder weniger konsequent Rohkost (s. auch mein Beitrag im Vorstellungsforum).
Morgens gibt es Obst, aktuell einen Beerenmix. Mittags gemischten Salat in der Kantine. Abends Gemüse (Radieschen, Karotten, Gurke, Tomate, Champignons usw.) oder auch Obst oder Salat.

Zwischendurch Nüsse (von Cashews bin ich endlich weg, die habe ich anfänglich im Unverstand gegessen) hauptsächlich in Form von Mandeln, ab und zu Rohkostschokolade.

Leider kämpfe ich auch noch mit Gelüsten auf Butterbrezel (mit viel Salz :shock: ), belegte Brötchen, Schokolade und salzige Erdnüssle, denen ich auch gelegentlich nachgebe. Auch in der Kantine mittags gibt es ab und zu eine gekochte Gemüsebeilage zum Salat.

Ich hatte bereits als Teenie (bin jetzt 35) unreine Haut. Die wurde irgendwann besser. Als ich vor Jahren das erste Mal eine 5-wöchige Rohkost-Fastenkur machte, wurde sie sehr rein. Da hatte ich nach 5 Tagen fasten 5 Wochen lang morgens und abends einen Apfel und mittags 200g Salat gegessen.

Mittlerweile ist meine Haut wieder sehr unrein insbesondere an Wangen und Schläfen und auch auf dem Rücken. Ich frage mich, ob das noch immer Entgiftungssymptome sein können nach einem halben Jahr...? Oder bzw. und ob meine Leber vielleicht einfach überfordert ist und ich diese irgendwie unterstützen sollte und wenn ja, wie?

Was meint ihr? Ich hatte gehofft, mit der Rohkost mein Hautbild deutlich zu verbessern und bin nun doch etwas verunsichert bzw. weiß nicht, was ich davon halten soll...

Danke für eure Hilfe und Grüßle
Simone
Simone14
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 11:18

Re: Unreine Haut durch Entgiftung

von Sonny am Samstag 12. Juli 2014, 20:04

Nachdem was ich über Entgiftungszeiten gelesen habe, dauert es bei einem 35jährigen Menschen schon mehrere Jahre - 100% Rohkost - bis du dich so einigermaßen freigemacht hast von dem gröbsten Dreck in dir.

Wobei dazu auch unumgänglich eine gründliche Darmreinigung gehört. Es ist nicht so, daß durch das Fasten automatisch auch der Darm von seinen festsitzenden jahrealten Ablagerungen befreit wird. Im Darm liegt der Tod - oder so ähnlich - hat man schon ganz früher gewußt.

Da du aber regelmäßig jetzt noch durch Kochkost Gifte nachschiebst, verzögert sich dieser Prozeß. Nach einem halben Jahr brauchst du als 35jährige noch keine strahlende 100%ige Gesundheit erwarten (wenn du vorher brave Anhängerin der üblichen Hausmannskost warst).
Sonny
 
Beiträge: 58
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 18:47


Zurück zu Rund um die Urkost & das Urtraining