Natürlich Leben

Hier könnt Ihr Eure Fragen zur Urkost oder zur körperlichen Bewegung loswerden
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen nur registrierte & freigeschaltete Mitglieder schreiben. Um Schreibzugriff zu erhalten, registriere dich bitte (Link rechts oberhalb der Foren/Beiträge) & schick danach eine Mail mit deinem Namen, deinem Benutzernamen, deiner Telefonnummer & einer kurzen Vorstellung an Brigitte at urkostmitbrigitte.de

Natürlich Leben

von Ludmilla01de am Montag 16. Juni 2014, 11:35

Kann es sein, dass einige Inhalte des "Natürlich Leben" sich jetzt auch noch so langsam und schleichend in Richtung Instinkto bewegen ... in den letzten beiden Ausgaben erschienen Berichte von Guy Claude Burger, die (meiner Meinung nach) doch sehr Instinkto-behaftet waren - vor allen Dingen was der Verzehr von rohem Fleisch anging. Zwar war das nicht Kern des Berichts, aber so fängt es nunmal schleichend an.

Ebenfalls werden die "Zügel locker gelassen" von der "Urkost" wie wir sie kennen.

Bin am Überlegen, ob ich nicht deshalb aus dem BfG austrete, obwohl es - noch - sehr viel Interessantes in der Zeitschrift zu lesen gibt.
Viele Grüße aus EN, Petra
Ludmilla01de
 
Beiträge: 202
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 12:19

Re: Natürlich Leben

von Lerche am Dienstag 17. Juni 2014, 10:27

Hallo Petra,
diese Entwicklung habe ich jetzt schon in einigen Vereinen erlebt, wenn sie sich "Etabliert" hatten. Irgendwann leidet die Intention, unter der selbiger gegründet wurde und dann kommen Strömungen hinein, die die Sache an sich in den Hintergrund rücken und für die, die es wirklich ernst meinen - in diesem Falle mit der Urkost - nicht mehr tragbar ist!
Natürlich musst du selbst entscheiden, ob du da aussteigst. Brigitte hat ja aus diesem Grund eine neuen Verein gegründet, der bestimmt (ich muss das hier so schreiben, weil ich noch nicht Mitglied bin) Informationen in Fülle gibt, aber eben so, wie wir es gewöhnt sind! Manchmal ist eine solche Entdeckung aber auch sehr gut, weil man in dem Moment sich wieder sehr auf sich selbst besinnt. Ganz ohne Gleichgesinnte geht es nicht!!!
Ich wünsche dir einen schönen Tag!
Lieben Gruß
Lerche
Lerche
 
Beiträge: 212
Registriert: Montag 27. Juni 2011, 09:29

Re: Natürlich Leben

von Mary Brickenkamp am Dienstag 17. Juni 2014, 15:29

Liebe Petra,

Ludmilla01de hat geschrieben:Kann es sein, dass einige Inhalte des "Natürlich Leben" sich jetzt auch noch so langsam und schleichend in Richtung Instinkto bewegen ... in den letzten beiden Ausgaben erschienen Berichte von Guy Claude Burger, die (meiner Meinung nach) doch sehr Instinkto-behaftet waren - vor allen Dingen was der Verzehr von rohem Fleisch anging. Zwar war das nicht Kern des Berichts, aber so fängt es nunmal schleichend an.


Ohweh, haben die nicht mehr genug VeganerInnen, die ordentlcihe Berichte schreiben, welche dem ursprünglich veganem Niveau des Vereins und seiner Zeitschrift entsprechen? :roll: Was will man in einem Verein, der schon seine Grundfesten aufgibt?

War aber auch nicht anders zu erwarten bei einem Geschäftsführer, der ein selbst dem Rauchen nicht abgeneigten Normalo ist. Und der restliche Vorstand hat sich ja sowieso dem Slogan: "Jeder muss die Ernährung so gestalten, wie er/sie will und kann....." angeschlossen. Ist ja alles legitim :) - nur, was will ich dann mit einem Verein erreichen, der zumhmend die allgemein durchgeführten Ernährungspraktiken vertritt? Wie will ich die Urmethodik von Franz Konz weiterrtragen, wenn ich es zulasse, dass in der Zeitschrift ärztlicherseits der Überdosierung von z. B. Jod das Wort geredet wird und jetzt auch noch der Verzehr von rohem Fleisch ebenfalls ungehindert Eingang in die Vereinszeitschrift gefunden hat?


Ebenfalls werden die "Zügel locker gelassen" von der "Urkost" wie wir sie kennen.


Tolerante Normalos wissen mittlerweile auch, dass weniger Fleisch und Tierprodukte und mehr rohes Obst und Gemüse der Gesundheit zuträglicher sind als die allgemein praktizierte Ernährungsweise. Auch die Kraft der Wildkräuter ist nicht unbekannt. "Aber bitte, es sollte auch nicht zu streng gesehen werden......." Und schon schleicht sich immer mehrTierisches und immer weniger vegan Rohes in die Nahrung. Ein "Bund für Gesundheit", der mittlerweile auch zum gesundheitlich nicht vertretbaren Verzehr vom rohen Fleisch und Fisch nicht mehr klar "nicht unter unserem Dach" sagt, verliert mM spätestens so an Kompetenz einen Beitrag zur Förderung der allgemeinen Gesundheit zu leisten.
Liebe Grüße,
Mary


Wohl dem, der sich traut, selber zu denken und eigenverantwortlich zu handeln!
Mary Brickenkamp
 
Beiträge: 720
Registriert: Donnerstag 18. September 2008, 20:49

Re: Natürlich Leben

von Ludmilla01de am Mittwoch 18. Juni 2014, 09:42

Hallo zusammen,

herzlichen Dank für die Antworten. Ich werde wohl jetzt austreten, denn diese Praktiken sind nicht in meinem Sinne - schon garnicht die "Zügel" locker lassen. Ich unterstütze nur die Urkost im Sinne von Franz Konz.

Das Suchtverhalten der Menschen schleichend mit zu unterstützen und zu finanzieren ist nicht mein Ziel.

Danke für die Hintergrund-Infos.

Liebe Grüße,
Petra
Viele Grüße aus EN, Petra
Ludmilla01de
 
Beiträge: 202
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 12:19

Re: Natürlich Leben

von Amelia am Mittwoch 18. Juni 2014, 17:56

Auch von Probst bekommt man zunehmend den Eindruck, dass es bei ihm in eine andere Richtung geht. Jetzt scheint er aktuell auf der Low-carb-high-fat-Schiene zu sein. Schaun wir mal!
Amelia
 
Beiträge: 689
Registriert: Donnerstag 18. Dezember 2008, 07:01

Re: Natürlich Leben

von Mary Brickenkamp am Montag 23. Juni 2014, 18:08

Liebe Petra,

Ludmilla01de hat geschrieben:Hallo zusammen,

herzlichen Dank für die Antworten. Ich werde wohl jetzt austreten, denn diese Praktiken sind nicht in meinem Sinne - schon garnicht die "Zügel" locker lassen. Ich unterstütze nur die Urkost im Sinne von Franz Konz.


Die frindest Du z. Zt. nur bei uns

http://naturkoestler.de/


Das Suchtverhalten der Menschen schleichend mit zu unterstützen und zu finanzieren ist nicht mein Ziel.


Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, welches unsere Ziele durch Mitgliedschaft und/oder Spende auch finanziell unterstützt. Ohne ausareichende finanzielle Unterstützung sind unsere Möglichkeiten der beratenden und verbreitenden Öffentlichkeitsarbeit sehr begrenzt.

Amelia hat geschrieben:Auch von Probst bekommt man zunehmend den Eindruck, dass es bei ihm in eine andere Richtung geht. Jetzt scheint er aktuell auf der Low-carb-high-fat-Schiene zu sein. Schaun wir mal!


Na, das ist mir ein Hinschauen gar nicht wert. :roll: Ich finde es einfach nur zum :kotz: . Schade um die vielen Seminare, die er nun endgültig als Farce outet. Ich höre ihn noch immer wieder betonen, dass sich Krebszellen ganz besonders in tierischen Fetten einlagern. Eine solche Wandlung entsetzt mich geradezu. :shock: Woher weißt Du von dieser Schiene, auf der er aktuell zu fahren scheint? Das ist schier unglaublich für mich. :cry: Umso wichtiger wird es zum Gegenwind zu blasen! Denn solche Verbereiter sind noch gefährlicher für unsere Bewegung als Dr. Normalo!
Liebe Grüße,
Mary


Wohl dem, der sich traut, selber zu denken und eigenverantwortlich zu handeln!
Mary Brickenkamp
 
Beiträge: 720
Registriert: Donnerstag 18. September 2008, 20:49

Re: Natürlich Leben

von Ludmilla01de am Donnerstag 3. Juli 2014, 10:28

... so.... ich bin heute endgültig aus dem Bund für Gesundheit ausgetreten. Instincto und Fleisch essen geht bei mir nun garnicht. Schade, dass nach dem Tod von Franz Konz, der Bund schleichend eine andere Richtung driftet.
Viele Grüße aus EN, Petra
Ludmilla01de
 
Beiträge: 202
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 12:19

Re: Natürlich Leben

von Ludmilla01de am Donnerstag 3. Juli 2014, 10:41

... noch ein kleiner Nachtrag:

Wenn Guy Claude Burger für NL Berichte schreiben soll, hört's bei mir auf. Sorry, damit hat das NL, sowie der Bund für Gesundheit mein Vertrauen verloren. :x
Viele Grüße aus EN, Petra
Ludmilla01de
 
Beiträge: 202
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 12:19

Re: Natürlich Leben

von orginalkosmos am Dienstag 29. Juli 2014, 23:18

Ludmilla01de hat geschrieben:Hallo zusammen,

herzlichen Dank für die Antworten. Ich werde wohl jetzt austreten, denn diese Praktiken sind nicht in meinem Sinne - schon garnicht die "Zügel" locker lassen. Ich unterstütze nur die Urkost im Sinne von Franz Konz.

Das Suchtverhalten der Menschen schleichend mit zu unterstützen und zu finanzieren ist nicht mein Ziel.

Danke für die Hintergrund-Infos.

Liebe Grüße,
Petra

Konz hat nur von Burger gelernt.
Urkost gibs gar nicht es gibt nur Orginal kosmos(Orkos)
Jeder der was anderes schreib ist einfach zu kurz dabei.
Das hab ich doch lieb gesagt.
orginalkosmos
 
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 23. Juli 2014, 12:36

Re: Natürlich Leben

von Jürgen am Donnerstag 31. Juli 2014, 06:45

Hallo Originalkarton,
da bin ich ja mal gespannt, was für eine Antwort Du hier bekommst.

Jürgen
Die Natur ist eine Schöpfung.
Benutzeravatar
Jürgen
 
Beiträge: 48
Registriert: Dienstag 13. August 2013, 20:38

Re: Natürlich Leben

von orginalkosmos am Donnerstag 14. August 2014, 18:13

Ludmilla01de hat geschrieben:... so.... ich bin heute endgültig aus dem Bund für Gesundheit ausgetreten. Instincto und Fleisch essen geht bei mir nun garnicht. Schade, dass nach dem Tod von Franz Konz, der Bund schleichend eine andere Richtung driftet.

Schade das Sie ausgetreten sind es gibt doch noch so vieles zu endecken auch ohne den Guten Konz.
1950 gab es johanna budwig die hatte auch was auf dem Kasten.
So kommen und gehen Sie alle .
Der Tod von Fran Konz soll uns andere Richtungen zeigen und alle sollten weitermachen.
Vegan ist nun dran und es werden viele folgen.
Nach urköstler kommt noch viel mehr.
Sauer ist auch keine Lösung.
Also bleibt euern Stil treu und macht weiter.
Gemeinsam sind wir stark. :hug:
orginalkosmos
 
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 23. Juli 2014, 12:36

Re: Natürlich Leben

von orginalkosmos am Donnerstag 14. August 2014, 18:25

orginalkosmos hat geschrieben:
Ludmilla01de hat geschrieben:Hallo zusammen,

herzlichen Dank für die Antworten. Ich werde wohl jetzt austreten, denn diese Praktiken sind nicht in meinem Sinne - schon garnicht die "Zügel" locker lassen. Ich unterstütze nur die Urkost im Sinne von Franz Konz.

Das Suchtverhalten der Menschen schleichend mit zu unterstützen und zu finanzieren ist nicht mein Ziel.

Danke für die Hintergrund-Infos.

Liebe Grüße,
Petra

Konz hat nur von Burger gelernt.
Urkost gibs gar nicht es gibt nur Orginal kosmos(Orkos)
Jeder der was anderes schreib ist einfach zu kurz dabei.
Das hab ich doch lieb gesagt.

Suchtverhalten tritt ein beim Fasten laufen erbsen essen aus eigen Garten und beim schreiben.
orginalkosmos
 
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 23. Juli 2014, 12:36

Re: Natürlich Leben

von Ludmilla01de am Freitag 15. August 2014, 11:36

... das sollte nicht bedeuten, ich ändere meine Ernähungsgewohnheiten zurück zur Kochkost. Die Tür habe ich bereit zugemacht und dicht verschlossen :-)

LG, Petra
Viele Grüße aus EN, Petra
Ludmilla01de
 
Beiträge: 202
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 12:19

Re: Natürlich Leben

von Brigitte Rondholz am Freitag 15. August 2014, 14:42

orginalkosmos hat geschrieben:
Ludmilla01de hat geschrieben:.
Nach urköstler kommt noch viel mehr.


Nicht viel, nur noch eines:

http://naturkoestler.de/ - Die Naturköstler! frisch.fit.vegan :D
http://rohkost.info


Also bleibt euern Stil treu und macht weiter.

Sowieso, denn die natürliche Art zu essen und zu leben ist keineswegs personenabhängig.

Wer den Segen der Naturkost mal _erlebt_ hat, wird nicht mehr davon weichen wollen. :zaunpfahl:

Ein schönes Mirabellenwochenende euch allen! :knuddel:
Beste Grüße - Deine Brigitte
Warum vegan? Hier findest Du die Gründe! MENSCH- mach die Augen auf!

Die Naturköstler - der Blog oder Mail an:
Brigitterondholz@t-online.de
Benutzeravatar
Brigitte Rondholz
Administrator
 
Beiträge: 3204
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 23:03

Re: Natürlich Leben

von Horst E am Mittwoch 20. August 2014, 18:54

Urkost nach Franz Konz: http://rezepte.t-online.de/sites/defaul ... feln_0.jpg
Entschuldige, aber Franz Konz war ein Heuchler, der Wildpflanzen Und Tropenfrüchte predigte; und Lebrkäse un Spiegelei fraß. Der Kerl ist bei mir unten durch-ein Tierrechtsverletzer und Heucler!
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Natürlich Leben

von Horst E am Mittwoch 20. August 2014, 19:29

Für alle die mich nun angiften werden, dass ich lüge bzw. dass das eine Lügenpropaganda gegen F. K. ist, ich habe den Beweis das es stimmen muss. Denn Mary hat es mir persönlich versichert. Beweis(für alle Ungläubigen, jene die denken ich lüge): "

Großes oder kleines Licht - wer kann es richten?

Gesendet: Mi 8. Mai 2013, 13:40
Von: Mary Brickenkamp
An: Horst E
↓Lieber Horst,

Du widersprichst Bärenklau bezüglich Descartes. Ich habe da meine Zweifel, ob dies gerechtfertigt ist inbezug auf die Tiere, dass Du meinst, Franz wäre diesbezüglich lupenrein gewesen, denn gerade hier hat er mich sehr enttäuscht. :(

Dass Franz häufig auch nichtvegane Kochkost gegessen hat, finde ich schon deshalb shclimm, weil er es ganz genau wusste, was er sich und den Tieren antat. Aber der Gipfel liegt für mich darin, dass er sich bei Bild positionierte, weil er seiner letzten Frau u. a. vier Pelzmäntel gekauft habe."

http://www.bild.de/regional/koeln/proze ... .bild.html

Ich will nicht schlecht über Verstorbene reden. Aber dann auch nicht über Decartes als ganz kleines Licht im Vergleich zu Franz bezogen auf unsere Mitgeschöpfe. :)

Ich lasse das jetzt im öffentlichen Teil unkommentiert, um keine böse Lavine im Netz loszutreten. Wollte nur, dass Du mit derartigen Äußerungn vorsichtiger umgehst. :hug:

Hätte ein anderer im Netz behauptet, der Franz hätte seiner Narine vier Pelze spendiert, würde ich immer noch die Möglichkeit einer Verungimpflung in Betracht ziehen. Wenn er es jedoch selber rausposaunt, tja, dann kannst Du vielleicht verstehen, dass ich ihn im Forum eben keinen Heiligenschein auf das Haupt geschrieben habe.

Ganz liebe Grüße,
Mary
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Natürlich Leben

von Horst E am Mittwoch 20. August 2014, 21:44

Der Heuchler&Lügner, Tierleidverursacher Franz Konz bei seinem Tun. Es ist keine Fälschung(das weiß ich durch Fachleute in meinem weitreichenden Bekannten-& Freundeskreis): http://tinypic.com/player.php?v=xdcadk&s=6#.U_T6HmP0XIU
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Natürlich Leben

von Mary Brickenkamp am Donnerstag 21. August 2014, 15:20

Lieber Horst,

ich verstehe nicht, warum Du eine PN von mir an Dich hier hineinstellst. Wenn dieser Beitrag fürs www. bestimmt gewesen wäre, hätte ich ihn gleich hier hinein gestellt.

Zurück zum Thema: Wichtig ist doch nicht der Name für die beste Menschennahrung. Entscheidend ist die Definition dessen, was sie ausmacht. Und die ist eben rohvegan, wie die Natur sie für uns hervorbringt. Mag Konz noch so seinen Erkenntnissen zuwider gehandelt haben: Die Erkenntnis als solche, dass nur die vegane, rohe und unbehandelte Nahrung mit vielen Wildies den Körper gesund erhält und bei Krankheiten, den Körper in die Lage versetzt, sich zu regenerieren. ist nun einmal richtig.
Liebe Grüße,
Mary


Wohl dem, der sich traut, selber zu denken und eigenverantwortlich zu handeln!
Mary Brickenkamp
 
Beiträge: 720
Registriert: Donnerstag 18. September 2008, 20:49

Re: Natürlich Leben

von Horst E am Donnerstag 21. August 2014, 15:50

Liebe Mary

Da gebe ich dir zu 100% recht; nur Urkost(weil er eben nicht urköstlich lebte) nach Franz Konz hört sich recht skurill an, nach seinen unethischen, tierverachtenden Eskapaden. Um ganz ehrlich zu sein, ich halte es für angebrachter von "NatURkost von Mary Brickencamp" zu reden, dass ist realer; einfach authentischer! Franz Konz predigte Wildplanzen& Tropenkost, trank aber Bier& fraß Tierkadaver,Spiegelei/Tierqualprodukte! Er ist bei mir unten durch-er ist ein Heuchler. Für Heuchler habe ich 0 Verständnis-auch wenn es der Franz Konz ist! Darüberhinaus kaufte er NACHWEISLICH Pelze für Narine, wider besseren Wissens. Tut mir leid, man kann von mir nun nicht verlangen, dass ich noch eine Spur Achtung vor dem Tierleidverursacher& Heuchler Franz Konz habe! Es wäre einfach unehrlich und verlogen(und das muss JEDE ehrenvolle Person offen zugeben), wenn man Herrn Konz NICHT als das bezeichnet was er war- ein Tierqualverursacher& ein hochgradig verlogener Heuchler! Ich kann ja nicht hingehen und behaupten Pelz darf nicht getragen werden, weil die Pelzproduktion erhebliches Tierleid verursacht, aber gleichzeitig kaufe ich meiner Frau echte Pelze(haargenauso handelte der Franz Konz). Es ist unglaublich, aber leider wahr. Seine Dreistigkeit und Heuchelei vermag ich kaum in Worte fassen!
LG
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Natürlich Leben

von Horst E am Donnerstag 21. August 2014, 16:51

Helle Köpfe haben das aber schon vor Konz gewusst! Darüberhinaus ist es kontraproduktiv& heuchlerich was zu predigen, das man selbst nicht lebt!
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Natürlich Leben

von Horst E am Freitag 22. August 2014, 13:20

Du lügst urifa66, ich habe Herrn Konz niemals als Fraß bezeichnet. Ich schrieb er fraß Tierqualprodukte(oder willst du das etwa leugnen) Da verträgt jemand die Wahrheit NICHT, es ist nunmalso, dass Franz Konz ein Heuchler& Tierqualverursacher ist, wer wider besseren Wissens Leberkäse& KZ-Spiegelei in sich hinein schaufelt, trägt massiv zum Tierleid unserer liebens-& schützenswerten Mitgeschöpfe bei( wer das leugnet, sollte sich mal auf seinen Geisteszustand untersuchen lassen) Jeder der Frevel treibt, wider unserer liebens-und schützenswerten Mitgeschöpfe hat es verdient gerügt zu werden, auch wenn er Franz Konz heißt!
"Toleranz ist ein wichtiges Lebenselexier"; lieber urifa66 sicherlich ist Toleranz ein hohes Gut. Aber merke Dir eines Toleranz wird zum Schwerstverbrechen, wenn sie dem Bösen(Tierleidverursachern, Tierquälereien, Menschenrechtsverletzungen etc.) gilt. Das solltest du dir hinter die Ohren schreiben! Dir wäre es wohl lieber gewesen, dass das schäbige Tun/sein unethisches Fressverhalten, seine miese Heuchelei niemals ans Tageslicht kommen würde. Tja Pech gehabt.Wer schweigt, macht sich mitschuldig! Menschen haben ein Recht dazu zu erfahren, was ein scheinheiliger, doppelmoralischer Mensch Franz Konz war. Darüberhinaus verurteile ich Franz Konz schäbiges Tun NICHT NUR, weil er wider besseren Wissens schlimmste Tierqualprodukte verschlang, sondern weil er auch WIDER BESSEREN WISSENS für seine letzte Frau Narine Pelze(ein gar furchtbares Tierqualprodukt) kaufte. Sag mir, dass das gelogen ist, er selbst posaunte es ja bei BILD heraus(Mary bestätigte mich). Soll man nun dazu schweigen? Jedwede Person die Pelz trägt soll man rügen, aber ihn nicht!(wenn du wirklich so denkst, dann kann ich dich nur als Doppelmoralisten bezeichnen!)
Dein Verhalten ist hier schier pietät-und charakterlos-da du unfähig bist(im Gegensatz zu meiner Person, obgleich ich soviel jünger bin) der Wahrheit ins Gesicht zu blicken-du willst eben lieber weiter in deiner Traumwelt (die es nicht gibt) leben.
LG
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Natürlich Leben

von Smaragdlibelle am Freitag 22. August 2014, 13:30

Das habe ich alles gar nicht gewusst/ mitbekommen, ausser die Geschichten über den BfG.

Je grösser das Vorbild desto grösser auch eine Ent-Täuschung...

Dennoch denke ich, es liegt an jedem Einzelnen, seinen ur-/naturköstlichen Weg weiterzuverfolgen und weiterzugeben. Immerhin haben wir durch Franz Konz sehr sehr viel dazulernen dürfen, egal wie er manches für sich selber umgesetzt bzw. wie er gelebt hat. Natürlich ist es schade und unverständlich, wenn man im nachhinein mitbekommt, wie jemand auf der einen Seite das "gute" predigte, aber auf der anderen Seite dem entgegenlebte, ja sogar zum Tierleid beitrug. Das macht auch mich unheimlich traurig.

Auf jeden Fall werde ich meine persönliche Einstellung nicht ändern: Leben und leben lassen. Ich liebe Tiere und die Natur; es sind nach wie vor grosse Lehrmeister für mich.

Und was soll uns hindern, selbst als gutes Vorbild/ Beispiel voranzugehen?
Ich finde das auch bei Brigitte und Mary so toll. Sie lassen sich nicht beeinflussen und gehen einfach ihren Weg - basta.

Wünsche allen noch einen schönen sonnigen Nachmittag ☼!
Lieber Gruss Smaragdlibelle

Zu Risiken und Nebenwirkungen schalten Sie Ihr Hirn ein und fragen Sie die Natur!
Benutzeravatar
Smaragdlibelle
 
Beiträge: 163
Registriert: Dienstag 17. Januar 2012, 22:10

Re: Natürlich Leben

von Sommer am Freitag 22. August 2014, 15:05

Im Leben eines Menschen kann es ganz extreme Leidsituationen geben. Eine "Jetzt ist mir alles egal"- Haltung mit Rückfall in alte Gewohnheiten, Selbstmordgedanken
und ein "Wahnsinnigwerden vor Leid" - das alles können solche Situationen mit sich führen. Wer kann denn schon mit Sicherheit sagen, wie es wirklich in der Ehe
mit Narine aussah, welchen Druck bezüglich Pelzmänteln sie auf Franz ausübte, wie tief seine Verzweifelung war ??? Dann zu wissen, dass man nicht mehr lange zu
leben hat...
Franz Konz hat mit größter Wahrscheinlichkeit jahrzehntelang NICHT geheuchelt und hat mit seinem Werk sehr viele Menschen mindestens zu Vegetariern gemacht und
somit viel Tierleid verhindert . Wir haben ihm extrem viel zu verdanken, und ihn im Nachhinein so zu verurteilen, Horst, zeugt nicht von Empathie zu Menschen.
Was wäre, wenn du eines Tages Negatives über die Menschen hören würdest, die du doch heute noch so vergötterst ?
Sommer
 
Beiträge: 22
Registriert: Donnerstag 25. April 2013, 09:23

Re: Natürlich Leben

von Horst E am Freitag 22. August 2014, 15:44

" das alles können solche Situationen mit sich führen. Wer kann denn schon mit Sicherheit sagen, wie es wirklich in der Ehe
mit Narine aussah, welchen Druck bezüglich Pelzmänteln sie auf Franz ausübte, wie tief seine Verzweifelung war ??? Dann zu wissen, dass man nicht mehr lange zu
leben hat... "
Es sah wohl NICHT sehr gut aus(aber das interessiert mich einen Dreck). Tierqual zu unterstützen wird nach deiner Überzeugung mit Druck der Ehefrau rechtfertigt, tolle Moral hast du, Glückwunsch!
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Natürlich Leben

von Horst E am Freitag 22. August 2014, 21:47

Boshafte menschen(bewusst klein geschrieben) die Tierleid verursachen, brauchen NICHT mit meiner Empathie zu rechnen, dass hast du sehr gut erkannt! Toleranz wird zum Schwerstverbrechen, wenn sie dem Bösen gilt! Ist mir völlig gleich wie das andere Besserwisser/iinen sehen!
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Natürlich Leben

von Mary Brickenkamp am Freitag 22. August 2014, 23:57

Lieber Horst,

Horst E hat geschrieben:Es sah wohl NICHT sehr gut aus(aber das interessiert mich einen Dreck). Tierqual zu unterstützen wird nach deiner Überzeugung mit Druck der Ehefrau rechtfertigt, tolle Moral hast du, Glückwunsch!


Was ist los mit Dir? Meinst Du, es bringt etwas weniger Tier- und Menschenleid, wenn Du die Schreiber hier so direkt persönlich angehst? Wir leben leider noch nicht in einem veganen familiaren und sozialen Umfeld. Wenn ich so konsequent vegan leben wollte wie Du es hier so rüberbringst, müsste ich mich von meinem Mann und all meinen Kindern und Enkelkindern, sowie Freunden und Bekannten trennen. Glaubst Du dadurch würde einer zum Vegetarier oder gar zum Vegaaner? Mitnichten! Ich bin überzeugt, jeder von ihnen würde sagen: "Jetzt erst recht....." Das Ergebnis wäre noch mehr Tierleid und eine traurige einsame, verzweifelte Mary. Du kannst nur selber Veganer sein, aber niemanden dazu zwingen. Du machst mit Deinen letzten Beiträgen nur böses Blut hier, indem Du SchreiberInnen, die selber den Veganismus befürworten, jedoch trotzdem Nichtveganer nicht lauthals verachten, derart zusetzt.

Ich hatte Dir damals über meine PN als Du Bärenklau schriebst, dass Decartes gegen Franz Konz "ein kleines Licht" sei, weil Franz Konz den Veganismus vertrete, klar machen wollen, dass hier Vorsicht geboten sei.

Es bringt auch nichts hier jetzt verbal auf Konzens Schwächen und Fehler einzutrommeln. Hier in diesem Thread geht es um die Entwicklung, welche der BfG und die Zeitschrift "Natürlich Leben" nimmt und welche KOnsequenzen der Einzelne daraus zieht oder auch nicht.


Smaragdlibelle hat geschrieben:Das habe ich alles gar nicht gewusst/ mitbekommen, ausser die Geschichten über den BfG.

Je grösser das Vorbild desto grösser auch eine Ent-Täuschung...

Dennoch denke ich, es liegt an jedem Einzelnen, seinen ur-/naturköstlichen Weg weiterzuverfolgen und weiterzugeben. Immerhin haben wir durch Franz Konz sehr sehr viel dazulernen dürfen, egal wie er manches für sich selber umgesetzt bzw. wie er gelebt hat. Natürlich ist es schade und unverständlich, wenn man im nachhinein mitbekommt, wie jemand auf der einen Seite das "gute" predigte, aber auf der anderen Seite dem entgegenlebte, ja sogar zum Tierleid beitrug. Das macht auch mich unheimlich traurig.


Mich ärgerte daran am meisten, dass er Menschen, welche Zweifel an seiner Urkost hatten oder diese gar für sich ablehnten, aufs Äußerste abkanzelte. Dazu hatte er - wie wir alle - sowieso kein Recht, erst recht nicht, vor dem Hintergrund, dass er selbst es nicht schaffte nach seinen Erkenntnissen zu leben.

urifa66 hat geschrieben:Da lonbe ich mir BILD, die den Beitrag als "In Bearbeitung" gestrichen haben.


Warum? Ich hätte es verstanden, wenn jemand anderes BILD gesteckt hätte: "Hier, der Konz hat seiner Narine vier Pelzmäntel gekauft...." Aber wenn er das selbst von sich berichtet hat, sehe ich die "Bearbeitung" nicht ein....

urifa66 hat geschrieben:Toleranz ist ein wichtiges Lebenselexier, das vermisse ich hier total bei den Urköstlern.


Deine Verallgemeinerung hilft hier auch nicht wirklich!

urifa66 hat geschrieben:Mit meinen fast 77 Jahren und überzeugter Rohköstler hoffe ich doch noch, dass Urkost und Rohkost sowie BfG/NL und Die Naturköstler e.V. frisch fit Vegan. zueinander finden.


Diese Hoffnung teile ich nicht, weil das, was der BfG derzeit vertritt, noch nicht einmal der Theorie von Franz Konz entspricht.
Liebe Grüße,
Mary


Wohl dem, der sich traut, selber zu denken und eigenverantwortlich zu handeln!
Mary Brickenkamp
 
Beiträge: 720
Registriert: Donnerstag 18. September 2008, 20:49

Re: Natürlich Leben

von Horst E am Samstag 23. August 2014, 14:00

In der Tat, der/die vernunfbegabt(e) Leser(in) kann sich sein/ ihr eigenes Bild machen, ich sagte nur die Wahrheit über Franz Konzs schäbiges, doppelmoralisches TUN. Lieber Mary; ich verstehe, dass du mit omnivoren Familienangehörigen NICHT brechen willst; das würde Dir & ihnen nur Schaden. Enkelkinder brauchen ihre Oma. Nur es ist doch etwas ganz anderes ob man vegan lebt unter omnivoren Menschen, oder ob man vegane Rohkost predigt/ Leute fertig macht wenn sie mal ein gekochtes Kartöffelchen essen & dann selbst Tierqualprodukte(Leberkäse& KZ-Spiegelei verschlingt). Das ist für mich DOPPELMORAL& Heuchelei(Jeder Logiker& jede Logikerin müsste das einsehen).Dein vernünftiges Tun& das schandhafte, tierqualverursachende Verhalten von F. K. kann man doch in keinster Weise vergleichen. Mir stoßen zugegeben 2 Dinge ganz gewaltig auf 1.Das tierqualverursachende (Fr) essverhalten von F. K. 2. Die Heuchelei; ich las noch in Natürlich Leben, dass er behauptete reine vegane Rohkost zu essen? Seit wann ist bitte KZ-Leberkäse& Kz-Ei rohvegan?
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Natürlich Leben

von Horst E am Samstag 23. August 2014, 14:18

Wer mich für mein aufklärendes , grundehrliches Tun als empathielos darstellt(der sollte sich mal auf seinen Geisteszustand untersuchen lassen). Die ganze Sache ausschweigen ist pure Heuchelei& ein unredliches Spiel. Menschen haben ein Anrecht zu erfahren, was F. K: für ein heuchelnder Doppelmoralist war.(wer das nicht einsehen mag, sein Problem /ihr Problem, aber nicht mein Problem)
Mir Empathielosigkeit gegnüber Menschen zu bescheinigen, ist an Boshaftigkeit, Unverschämtheit& Dummheit nicht zu überbieten!
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Natürlich Leben

von Horst E am Samstag 23. August 2014, 14:23

"Du machst mit Deinen letzten Beiträgen nur böses Blut hier, indem Du SchreiberInnen, die selber den Veganismus befürworten, jedoch trotzdem Nichtveganer nicht lauthals verachten, derart zusetzt."
UI UIUI- wer sagt denn das ich Nichtveganer lauthals verachte-ich verachte heuchelnde Menschen, welche was vorgeben, was sie NICHT tun- das ist schäbigstes Verhalten!
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Natürlich Leben

von Horst E am Samstag 23. August 2014, 16:37

Mary es ist auch aufschlussreich & interessant, dass du mir vorwirfst ich würde Schreiber/innen "zusetzen". Gleichzeitig schweigst du dich darüber aus, dass diese unartigen, unverschämten, UNGERECHTEN Schreiber/innen(Sommer& urifa) mir Empathielosigkeit vorwarfen& mich in Nähe des Unmenschen brachten Wer mich kennt, weiß dasss ich das klare Gegenteil bin, ich setze mich altruistisch für benachteiligte Kinder& Menschen ein und wie jeder weiß, schweige ich nicht zu entsetzlichem Tierleid & plädiere für Tierrechte. Da kommt es einem Treppenwitz gleich mich mit "Empathielosigkeit" in Verbindung zu bringen. Eine Entschuldigung in jeglicher Form wäre mir gegenüber angebracht!
MERKT IHR NICHT WIE LÄCHERLICH ES IST mich in Nähe von Empathielosigkeit überhaupt zu bringen. Schämt euch was!
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Natürlich Leben

von Horst E am Samstag 23. August 2014, 16:40

"Was wäre, wenn du eines Tages Negatives über die Menschen hören würdest, die du doch heute noch so vergötterst ?"
Ich vergöttere keine Menschen. Ich habe es nicht mit Götzendienst!
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Natürlich Leben

von Horst E am Samstag 23. August 2014, 16:44

Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Natürlich Leben

von Horst E am Samstag 23. August 2014, 16:46

Der dumme& empathielose Jockel gab ihr 4 PELZE, NOCH FRAGEN???? Und das soll ich gut heißen! Er ist kein Vorbild. Wer Pelze kauft(in der heutigen Zeit)ist ein Empathieanalphabet!
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Natürlich Leben

von Sommer am Samstag 23. August 2014, 17:29

Anmaßende Ferndiagnose gelöscht! (Forumsleitung)
Sommer
 
Beiträge: 22
Registriert: Donnerstag 25. April 2013, 09:23

Re: Natürlich Leben

von Horst E am Samstag 23. August 2014, 18:42

(Ferndiagnose gelöscht Forumsleitung)

Ich muss dich enttäuschen, ich habe kein Borderline. Im übrigen ist es eine Frechheit und zeigt wes Geistes Kind du bist mich fertig machen zu wollen, nur weil ich nicht deine Ansicht teile. Und mit Borderline willst du auf was ganz Spezielles hinaus, aber so dumm bin ich NICHT, in diese Falle tappe ich NICHT. ;)
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Natürlich Leben

von Brigitte Rondholz am Samstag 23. August 2014, 18:46

Horst E hat geschrieben:(Ferndiagnose gelöscht Forumsleitung)

Ich muss dich enttäuschen, ich habe kein Borderline. Im übrigen ist es eine Frechheit und zeigt wes Geistes Kind du bist mich fertig machen zu wollen, nur weil ich nicht deine Ansicht teile. Und mit Borderline willst du auf was ganz Spezielles hinaus, aber so dumm bin ich NICHT, in diese Falle tappe ich NICHT. ;)


Liebe Freunde,

das Leben fordert mich grad sehr, habe kaum Zeit, hier reinzuschauen, bitte keine persönlichen Beleidigungen. Ich äußere mich in Kürze zu dem Ganzen.
Beste Grüße - Deine Brigitte
Warum vegan? Hier findest Du die Gründe! MENSCH- mach die Augen auf!

Die Naturköstler - der Blog oder Mail an:
Brigitterondholz@t-online.de
Benutzeravatar
Brigitte Rondholz
Administrator
 
Beiträge: 3204
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 23:03

Re: Natürlich Leben

von Horst E am Samstag 23. August 2014, 18:58

Ich bedanke mich nun bei der Forumleitung, dass sie Sommers bösen Kommentar, als auch meinen unangebrachten Kommentar gelöscht hat(ich schrieb ihn in Hinblick auf diese SCHLIMMSTE Beleidigung; Gott lob habe ich kein Borderline!(bin gesund) Hüte deine Zunge Sommer mit derart fiesen, unüberlegten Urteilen). Eventuell Sommer solltest du dich informieren, was das ist(bevor du Blödsinn schreibst): http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline ... %C3%B6rung
Aber ich denke du willst auf was ganz anderes hinaus, aber tut mir leid, ich bin weder dumm, noch empathiebefreit(so nimmst du mich wohl oberflächlich war, weil ich Kritisches anmerkte). Ich werde sicherlich NICHT in deine bösartige, wenn auch plumpe Falle tappen. Ich spüre auf was du reflektierst, aber den Gefallen tue ich dir nicht.(Wenn ich das tuen würde, wäre ich in der Tat schäbig; jeder weiß was ich meine)
LG
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Natürlich Leben

von Brigitte Rondholz am Samstag 23. August 2014, 21:24

Lieber Horst,

zuerst einmal zu Dir, weil es mir in der Seele weh tut, wie einige hier mit Dir umspringen. Du bist ein aufrichtiger und standhafter Fürsprecher unserer Tier-Geschwister und ich wünschte, dass es mehr Menschen wie dich gäbe. Und ich werde nicht dulden, dass man dir so unverschämt nahetritt.

Zu Urifa66 -Ulrich,

vielleicht bekommen dir das Bier oder deine nichtveganen Mahlzeiten, die du "deiner Frau zuliebe" konsumierst, nicht, anders kann ich mir deine Ausfälle nicht erklären. Ein cooler Naturköstler würde so nicht reagieren oder so vergesslich sein.

Ich schrieb Dir erst im März:

"Als BFG-Forum läuft dies Forum schon seit Jahren nicht mehr. Franz wollte kein Forum und er wollte eigentlich auch kein Internet. Warum auch? Trug es doch dazu bei, dass er mit seiner Schlechtkostsucht von seinem näheren Umfeld entlarvt wurde und sich dies dann wie ein Lauffeuer im Internet verbreitete. Er hat dadurch der Urkostbewegung schweren Schaden zugefügt und das wusste er auch!
Mein Fehler war es hingegen,dazu aus Loyalität zu schweigen, als mir das Material zugespielt wurde. Erst eine direkte Konfrontation mit einer direkten Zeugin dieser Eskapaden brachte bei mir ein Umdenken. Ich konnte den Namen "Urkost" kaum noch auszusprechen, ohne rot zu werden, so sehr schämte ich mich für die ehemalige Gallionsfigur. Deshalb nun unser Weitermachen unter neuem Namen, der aber den alten Begriff noch in sich trägt! Ja, die NatURkost ist wunderbar und verbreitungswürdig, egal wie die Protagonisten auch fehlen mögen.
Lassen wir die alten Herren ruhen, zumindest Franz hat große Verdienste - ohne seine akribischen Niederschriften würden viele von uns noch im Schlechtkostsumpf waten.
Also: Weiter geht's mit neuen, frischen und jungen Kräften! :zaunpfahl: "
Klick: viewtopic.php?f=2&t=14122&p=98306#p98306


Also noch einmal: Ohne Franz' Verdienste zu schmälern, war und ist sein verlogenes Verhalten unerträglich und auch nicht entschuldbar. Und wie ich erfuhr, war sein Essverhalten auch nicht seinem Kummer oder seinem nahenden Ableben geschuldet, sondern war von Anfang an seine gelebte Praxis (abends Schlechtkost und dann stundenlang auskotzen). Franz hat getrickst und gelogen und ich hadere mit mir, dass ich dies zu spät in seiner Erbärmlichkeit erkannte.

Der BfG liegt jetzt geschäftsführend in den Händen seiner Kinder, die von der Urkost noch weiter entfernt sind, als ihr Vater, und nicht nur deshalb ist eine Zusammenarbeit nicht mehr möglich.

Lieber Horst, mehr gibt es dazu nicht zu sagen, oder? Mary hat ja auch schon alles gesagt. Es bringt uns ja nicht weiter, wenn wir ihn nun beschimpfen, lassen wir die Toten ruhen, es behagt mir eh nicht, über Menschen zu reden, die sich nicht mehr wehren können. Seine schlimmen letzten Lebenswochen und sein früher Tod mögen Mahnung und Warnung genug sein.

Mich widern aktuelle Heucheleien in der Rohkostszene mehr an, wenn zum Beispiel einem M. Rothkranz gehuldigt wird, obwohl er ganz offensichtlich bezüglich seiner gefärbten Haare lügt( er und seine Freundin sind angeblich so blond, weil sie immer in der Sonne sind... :roll: ) aber ja doch... blond wird man nur durch Rohkost und Sonne und graue Haare kriegt ein Rohköstler nie und nimmer nicht ... :lol:

... oder er sich dreist und eitel in Tierhäuten-Montur auf einem Motorrad und seine Freundin im Pelz ablichten lässt. :kotz:

Zu dieser Heuchelei und Lügen sollten wir nicht schweigen, er lebt schließlich noch und kann sich wehren.

Beste Grüße - Deine Brigitte
Warum vegan? Hier findest Du die Gründe! MENSCH- mach die Augen auf!

Die Naturköstler - der Blog oder Mail an:
Brigitterondholz@t-online.de
Benutzeravatar
Brigitte Rondholz
Administrator
 
Beiträge: 3204
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 23:03

Re: Natürlich Leben

von Lerche am Sonntag 24. August 2014, 11:54

Liebe Brigitte,
danke für deine Klarstellung. Ich war ehrlich ein wenig irritiert ob der Äußerungen von Ulrich, hatte ich mich doch riesig gefreut, endlich einmal wieder etwas von Horst zu lesen!
Lasst die Toten ruhen. Jeder Mensch macht Fehler, aber das Wichtige ist doch, dass jeder für sich seine Konsequenzen daraus zieht und es besser macht.
Ich habe jetzt im Sommer die Erfahrung gemacht, dass mir Wein nun wirklich nicht mehr schmeckt. Ich rieche ganz gerne mal daran, aber trinken...ne! Smoothies verursachen bei mir Blähungen und Völlegefühl und mit meinen wenigen Zähnen kann ich am allerbesten Obst und Blätter kauen, finde ich toll!!
Da bin ich also wieder ein großes Stück voran gekommen!
Nach vorne sehen, gute Ideen ausprobieren und ganz in Ruhe für sich selbst entscheiden, ob es für den eigenen Körper das Richtige ist.
Bleib bei deiner klaren Linie, was anderes nützt doch auf Dauer keinem!!!
:knuddel: Lerche
PS. Was Lustiges...Letzte Woche habe ich für den Geburtstag meines Mannes einen Hefepflaumenkuchen gebacken, der war platt wie ein Pfannekuchen. Den Apfelkuchen - Rührteig mit Rahmguss - konnte man perfekt mit einem Löffel aus der Schüssel essen. Beide Kuchen habe ich nicht gegessen, aber emin Mohnrohkostkuchen, der war perfekt und am schnellsten aufgefuttert!
Lerche
 
Beiträge: 212
Registriert: Montag 27. Juni 2011, 09:29

Re: Natürlich Leben

von Mary Brickenkamp am Sonntag 24. August 2014, 14:02

Lieber Horst,

bei mir kam es bis zu meinen letzten Beitrag so rüber, dass Du es verachtest, wenn ich als Veganerin nichtveganes Verhalten in der Familie und im Freundeskreis "schlucke", ja, - mittlerweile - verdränge um nicht mehr sinnlos zu leiden. In der Weise hatte ich Deinen Beitrag


Horst E hat geschrieben:Es sah wohl NICHT sehr gut aus(aber das interessiert mich einen Dreck). Tierqual zu unterstützen wird nach deiner Überzeugung mit Druck der Ehefrau rechtfertigt, tolle Moral hast du, Glückwunsch


verstanden. Ich schrieb ja schon in dem Weihnachtsthread, dass sich meine Möglichkeiten zum Familienalltag beizutragen außer in "immer ein offenes Ohr zu haben" im Einkauf und Zubereiten von Mahlzeiten beschränken. Und die gestalte ich so vegetarisch, dass so wenig Käse und so wenig Ei nötig sind ohne dass Mann und Maus unzufrieden sind. Niemand in meiner Familie erwartet von mir, dass ich Fleisch und Wurst auftische, aber z. B. Pizza ohne Käse und Reibekuchen ohne Ei z. B. mit Eiersatz sind für sie inakzeptabel. Das Ei-Ersatzzeug schmeckt auch fürchterlich, wie ich mich noch aus meinen allerersten Umstellungsphasen vor über 20 Jahren erinnern kann. :lol:

Ich versuche natürlich häudfig Nudeln mit Pilze und ganz viel Zwiebeln oder andere schmackhafte vegane Gemüseeintöpfe zu zaubern, wo niemand Käse oder Ei vermisst, aber stets ganz vegan Mann und Anhang zu verköstigen - das gelingt mir bei meiner Familie leider nicht. Nach jahrelanger Auseinandersetzung mit ihr in diesem Punkt bin ich nicht mehr bereit, mir weiterhin einen Kopf darum zu machen, dass es letztlich für die geschundene Kreatur egal ist, ob ich für die Familie noch so wenig Käse oder Ei nehme - ich trage mit dem Einkauf im Grunde zur Tierqual bei. Lieber freue ich mich daran, dass vor allem mein Mann mit ein wenig Käse und selten Ei voll zufrieden zu stellen ist und nicht nach Braten und Wurst trauert. Troztdem ist mir klar, dass ich schon mit dem Kauf eines einzigen Eies und eines Fitzelchen Käses für wen auch immer - zur Tierleidverursachung beitrage. Insofern fühlte ich mich hiermit


Horst E hat geschrieben:Boshafte menschen(bewusst klein geschrieben) die Tierleid verursachen, brauchen NICHT mit meiner Empathie zu rechnen, dass hast du sehr gut erkannt! Toleranz wird zum Schwerstverbrechen, wenn sie dem Bösen gilt! Ist mir völlig gleich wie das andere Besserwisser/iinen sehen!


schon angesprochen. :) Ich habe Dich wirklich so verstanden, dass Du von ernstmeinenden Veganern erwartest, dass sie den nahen Kontakt mit Nichtveganern meiden, Insofern schrieben wir aneinander vorbei, denn über den toten Konz rege ich mich nicht mehr auf. Das habe ich zu seinen Lebzeiten hinreichend getan. :shock: Deshalb verstand ich auch nicht so recht, warum Du ihn hier in diesem Thread wieder aus der Versenkung gezogen hast. ;)

Dass ich zu allem Bösen, was gestern hier gegen Dich noch offensichtlich abging, schwieg, lag daran, dass bis ca. 11.00 h immer noch mein Beitrag der Letzte hier war. Nach diesem Zeitpunkt war ich bis jetzt offline. :) Ich selbst war auch vor mehr als zehn Jahren in einer ähnlichen Situation, dass ich von unverschämten Schreiberlingen angegriffen wurde und diejenigen, von denen ich Unterstützung erwartete, waren nicht online. Ich weiß Deine Situation einzuschätzen, und es tut mir leid, Dir gestern nicht helfen gekonnt zu haben. :( Aber zum Glück war Brigitte diesmal online und hat's gerichtet. :D

Einen wunderschönen Sonntag wünscht Euch allen
Eure Mary

P.S.: Beim Absenden dieses Beitrages habe ich nich über Lerches Beitrag noch richtig gefreut! :hug:
Liebe Grüße,
Mary


Wohl dem, der sich traut, selber zu denken und eigenverantwortlich zu handeln!
Mary Brickenkamp
 
Beiträge: 720
Registriert: Donnerstag 18. September 2008, 20:49

Re: Natürlich Leben

von Brigitte Rondholz am Montag 25. August 2014, 08:01

Du musst dich nicht rechtfertigen, urifa66 Ulrich, meiner Erfahrung nach, ist die beste Überzeugungsarbeit das hundertprozentige VORLEBEN (auch dem Ehegatten gegenüber!), aber das muss jeder selber erfahhren. Du kannst es nicht beurteilen, weil du es nicht tust. Probiere es aus.

Als Anhang: Wer schlecht über Tote spricht hat eine schlechte Kinderstube gehabt oder bei der Lehre des Anstandes die Schule geschwänzt.


Auch das ist nur teilweise richtig. Wie jeder weiß, pflege ich diese Regel einzuhalten, weil meine Kinderstube exzellent war.

Allerdings gilt dies nicht für die Benennung der FAKTEN. Oder möchtest du, dass Diktatoren z.B. in Zukunft nur gelobt werden, nur weil sie tot sind? Franz war eine Persönlichkeit im öffentlichen Interesse und hat diese Öffentlichkeit zeitlebens gesucht. Und so muss er sich diese Aufdeckungen nun postum gefallen lassen.
Ich bin jedenfalls nicht gewillt zu lügen - auch nicht für einen Toten.
EOD
Beste Grüße - Deine Brigitte
Warum vegan? Hier findest Du die Gründe! MENSCH- mach die Augen auf!

Die Naturköstler - der Blog oder Mail an:
Brigitterondholz@t-online.de
Benutzeravatar
Brigitte Rondholz
Administrator
 
Beiträge: 3204
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 23:03

Re: Natürlich Leben

von Brigitte Rondholz am Montag 25. August 2014, 08:03

Lerche hat geschrieben:Liebe Brigitte,
danke für deine Klarstellung. Ich war ehrlich ein wenig irritiert ob der Äußerungen von Ulrich, hatte ich mich doch riesig gefreut, endlich einmal wieder etwas von Horst zu lesen!

Danke für deine liebe Rückmeldung, liebe Lerche! So ging es wohl vielen, wie ich erfuhr.


Bleib bei deiner klaren Linie, was anderes nützt doch auf Dauer keinem!!!
:knuddel: Lerche


Danke, ja das werde ich, versprochen! :knuddel:

PS. Was Lustiges...Letzte Woche habe ich für den Geburtstag meines Mannes einen Hefepflaumenkuchen gebacken, der war platt wie ein Pfannekuchen. Den Apfelkuchen - Rührteig mit Rahmguss - konnte man perfekt mit einem Löffel aus der Schüssel essen. Beide Kuchen habe ich nicht gegessen, aber emin Mohnrohkostkuchen, der war perfekt und am schnellsten aufgefuttert!


:lol:
Beste Grüße - Deine Brigitte
Warum vegan? Hier findest Du die Gründe! MENSCH- mach die Augen auf!

Die Naturköstler - der Blog oder Mail an:
Brigitterondholz@t-online.de
Benutzeravatar
Brigitte Rondholz
Administrator
 
Beiträge: 3204
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 23:03

Re: Natürlich Leben

von Lerche am Mittwoch 27. August 2014, 10:42

Lieber Ulrich,
ich war nicht irritiert über deine Bemerkungen gegenüber Konz, sondern über die gegenüber Horst!
Wenn du es hasst, über Tote zu reden, dann lass es doch einfach sein. Vieles, was Konz getan und beschrieben hat war für mich sehr gut im Anfang meines Urkost-Daseins. Irgendwann muss man dann aber für sich selbst entscheiden und seinen eigenen Weg finden. Es reicht nicht, Lebende oder Tote zu glorifizieren und sich selbst damit in eine gewisse Abhängigkeit zu begeben. Keiner kann mein Leben so leben, wie ich es als richtig empfinde. Ich bin immer nur selbst verantwortlich - in allem was ich tue, denke, rede!
Damit ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass das Forum hier tolle Tipps bereit hält, auch Kritisches, Bedenkenswertes bereit hält! Dafür bin ich allen Schreiberlingen sehr dankbar.

Mary, das war ein toller Satz, den du ganz am Ende geschrieben hast. Er gibt mir Schwung, weiter zu machen! Ich habe auch Familie, die nicht urköstlich ist und da gilt es eine gewisse Kompromissbereitschaft zuzulassen, weil es nicht sein kann, dass man selbst mit der besten Form der Ernährung ständig unglücklich ist!

Heute fällt mir nichts Geeignetes zum Schmunzeln ein ;)

Lieben Gruß an alle
Lerche
Lerche
 
Beiträge: 212
Registriert: Montag 27. Juni 2011, 09:29

Re: Natürlich Leben

von Brigitte Rondholz am Mittwoch 27. August 2014, 13:08

urifa66 hat geschrieben:Lerche war irritiert über meine Einwände der Hatz

Es hat keine Hatz stattgefunden, nur in deinem Kopf oder Deiner Wahrnehmung.


Ich hasse es, schlecht über andere Menschen zu reden, noch dazu wenn sie verstorben sind.


Ne...schon klar ... nur über Lebende, gell? :roll: Denen darfst du dann gerne schnell mal eben "Heuchelei" vorwerfen.


Außerdem sollte es sachlich und ohne Emotionen erfolgen.


Warum? Wir sind Menschen mit Emotionen und die dürfen immer gezeigt werden. Wer das nicht kann, hat ein Problem.

ch rate allen hier mal in Heft 3 (2013) von NL des BfG zu schauen. (Von 2 bis 6 nur)
Es befindet sich das Nachwort sowie kondolierende Briefe zum Tod von Franz Konz, auch von denen die mich hier angreifen und empört sind.
Einzig und allein war es Mary, die höflich auf verschiedenes hingewiesen hat.


In meinem Nachwort findet sich einiges an Kritik, wenn man richtig lesen kann. Einigen Mitgliedern war das sogar schon zu viel! Tja, so ist es, jedem recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.


Viel Spaß beim lesen und macht euch Gedanken über Heuchelei.


Du kommst reichlich unverschämt rüber, ist dies deine Absicht, Urifa666? (rhetorische Frage)
Beste Grüße - Deine Brigitte
Warum vegan? Hier findest Du die Gründe! MENSCH- mach die Augen auf!

Die Naturköstler - der Blog oder Mail an:
Brigitterondholz@t-online.de
Benutzeravatar
Brigitte Rondholz
Administrator
 
Beiträge: 3204
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 23:03


Zurück zu Rund um die Urkost & das Urtraining

cron