Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser leben

Hier könnt Ihr Eure Fragen zur Urkost oder zur körperlichen Bewegung loswerden
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen nur registrierte & freigeschaltete Mitglieder schreiben. Um Schreibzugriff zu erhalten, registriere dich bitte (Link rechts oberhalb der Foren/Beiträge) & schick danach eine Mail mit deinem Namen, deinem Benutzernamen, deiner Telefonnummer & einer kurzen Vorstellung an Brigitte at urkostmitbrigitte.de

Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser leben

von Brigitte Rondholz am Montag 4. Juli 2011, 20:09

Bild


Mitte Juli erscheint mein Buch Urkost - besser essen und besser leben im Hans Nietsch Verlag, rechtzeitig zu unserem Gesundheitskongress in Kisslegg, wo ich es auch signieren werde.

Inhalt:


Vorwort von Dr. Dr. med. Karl Probst

»Schon wieder ein Buch über gesunde Lebensführung !«, das wird mancher denken, der sich mit dem Thema »Gesundheit« in Eigenverantwortung seit Längerem beschäftigt. Doch beim zweiten Blick erkennt man schnell, dass es sich nicht um ein weiteres Buch zum Thema »Besser essen und besser leben« handelt, sondern dass Brigitte Rondholz, Vizepräsidentin des von Franz Konz gegründeten Bundes für Gesundheit, hier einen authentischen, persönlichen Erfahrungsbericht vorlegt, der den Weg zu dauerhafter Gesundheit und Schönheit aufzeigt. Sie ist ihn mit allen Höhen und Tiefen selbst gegangen und lässt die Leserinnen und Leser an der Fülle ihrer Erfahrungen teilhaben, um ihnen den Weg in eine selbstbestimmte, menschenwürdige Zukunft zu erleichtern.
Die Themen des Buches sind breit gefächert: Mit Recht legt die Autorin im 1. Kapitel überzeugend dar, dass es ohne Respekt vor der Natur und insbesondere vor unseren jüngeren Brüdern, den Tieren, keine dauerhafte Gesundheit geben kann. Wenn wir das Thema »Krankheit« je überwinden und darüber hinaus jene innere Glückseligkeit und jenen inneren Frieden erreichen wollen, den wir alle suchen, dann wird es nur mit einer anderen, grundsätzlich neuen Grundhaltung möglich sein. Wir müssen im Einklang mit unserer Umwelt leben. Zu diesem Umdenken gehört sicherlich als erster Schritt ein veganer Lebensstil, der den Tieren das Ihre belässt, einschließlich ihrer Haut, ihren Eiern, ihrer Milch oder ihrem Honig.
Im 2. Kapitel entkräftet die Autorin einige der wichtigsten kontroversen Glaubenssätze, die beispielsweise von den Massenmedien immer wieder gegen die vegane Ernährung vorgebracht werden. Dazu gehört vor allem der angeblich drohende Vitamin-B12- und Eiweißmangel, aber auch viele andere Angst erzeugende Behauptungen, insbesondere die Angst vor Infektionskrankheiten mit der daraus resultierenden Impfproblematik. Dieses mit wissenschaftlichen Fakten voll gespickte Kapitel sollte die Augen öffnen und bietet selbst dem gut informierten Gesundheits-Praktiker neue, praxisrelevante Informationen.
Das 3. Kapitel ist absolut praxisorientiert: Es stellt nicht nur die wichtigsten Kräuter und Obstarten vor, sondern gibt auch konkrete Empfehlungen, wie jedermann sofort und ohne große Probleme den Weg zur Gesundheit und damit in die persönliche Freiheit antreten kann. Dabei werden die von der sogenannten Schulmedizin und auch von der sogenannten Naturheilkunde weitgehend vernachlässigten Fragenkomplexe angesprochen, die eine dauerhafte Umstellung erst ermöglichen. Besonders erfrischend sind die Ausführungen der Autorin zu den unmittelbaren Veränderungen, insbesondere auch des Schlaf-Wach-Rhythmus, die übrigens von vielen anderen Gesundheitspraktikern ebenfalls als sehr beglückend erlebt werden.
Von ganz besonderer Bedeutung erscheint mir das 4. und letzte Kapitel des Buches zu sein, das sich vor allem den natürlichen Geburten und dem Stillen widmet. Das Ziel unserer Bewegung besteht darin, die nachwachsende Generation von Anfang an ein gesundes, glückliches und selbstbestimmtes Dasein heranzuführen. Das bedeutet, dass bereits im vorgeburtlichen Leben und mehr noch bei der Geburt und der Stillzeit so ziemlich alles anders gehandhabt werden muss, als es uns gewöhnlich gesagt wird. Bei der Lektüre dieses Kapitels mit den überzeugend vorgetragenen Argumenten muss man erkennen, wie unendlich weit wir uns als Menschheit von allem Natürlichen, Gesunden und Harmonischen entfernt haben. Jeder Einzelne von uns trägt bereits von Geburt an einen fast nicht mehr wieder gut zu machenden Schaden für das ganze Leben davon. Auch hier bleibt die Autorin nicht bei der Analyse der Missstände stehen, sondern wartet mit einer Vielzahl an praxiserprobten Ratschlägen für die verschiedensten Lebenssituationen auf. Nicht zuletzt gehören zu diesen Ratschlägen auch Tipps und Hinweise der Autorin sowie die Literaturtipps am Ende des Buches.
Insgesamt füllt Urkost. Besser essen – besser leben von Brigitte Rondholz eine dringend zu schließende Lücke: Es ist ein Muss für jeden Gesundheitspraktiker und mehr noch für jeden Menschen, der auf der Suche nach der Wahrheit ist. Es bietet konkrete, im Alltag erprobte und sofort umsetzbare Lösungen auf dem Weg zu echter Gesundheit an.
Insofern eignet sich das Buch für jeden: als wertvolles Geschenk, um die noch unbewusst dahinlebenden Menschen aus ihrem Trancezustand aufzuwecken und als kurz gefasstes Kompendium mit immer wieder neuen, überraschenden Einsichten für die Anhänger unserer Gesundheitslehre. Es eignet sich aber auch für Gesundheitspraktiker, die selbst ein Nachschlagewerk zu dem einen oder anderen Themenkomplex suchen oder die ihren Patienten einen kompetenten Ratgeber mitgeben möchten, um deren Gesundheitsbewusstsein und den gerade zu Beginn so dringend erforderlichen Willen zum Durchhalten eines rohköstlichen Lebensstils zu stärken.
So bleibt mir nur die angenehme Aufgabe, der Autorin zu ihrem absolut gelungenen Erstlingswerk herzlich zu gratulieren !
Karl Probst

Einführung: Ein Wort zur Urmethodik


Alles Gescheite ist schon gedacht worden; man muss nur versuchen, es noch einmal zu denken.
JOHANN WOLFGANG VON GOETHE, Wilhelm Meisters Wanderjahre II
Die Urmethodik wurde nicht von den Menschen ersonnen, sie wurde uns von der Natur geschenkt. Sie versorgt uns mit allem, was wir zu einem gesunden Leben brauchen. Sie bietet uns die perfekte Nahrung an. Das erste wirkliche »Fast Food« stammt von Mutter Natur. Wir müssen es nur noch im wahrsten Sinne des Wortes annehmen. Der Elefant tut es, das Nashorn tut es, der Spatz tut es – warum tun wir es nicht auch ? Der Büchermarkt zeigt es: Tiere essen ist out – anständig essen ist in. Da wird vorgeschlagen, auf Zeit (fast) vegan zu leben oder einen Tag in der Woche auf Fleisch zu verzichten. Nun denn – wenn es dem Einstieg dient !
In Urkost. Besser essen – besser leben schildere ich meinen persönlichen Weg zur und mit der Urkost und all die Erfahrungen, die ich dabei machen durfte. Ich habe schon vor rund zwanzig Jahren begriffen, dass ich nicht auf die gewohnte Art und Weise weiterleben mochte und konnte. Ich wollte weg vom abendlichen Gläschen Wein, weg vom Nikotin, das mich so viele Jahre fest im Griff hatte, und weg von einer Kost, die mir gesundheitliche Nachteile und schwere Geburten eingebracht hatte – ich wollte (endlich !) natürlich leben und essen. Ich sah es als meine Chance, mein Leben zum Guten zu wenden. Und ich irrte mich nicht. Auch davon soll dieses Buch handeln. Ich lade Sie ein, diesem wunderbaren Lebensstil zu folgen, weil es für uns Menschen nichts Besseres gibt und weil es den Tieren nützt.

Die Natur gab es schon lange, bevor wir Menschen kamen, sie musste nur wiederentdeckt werden. Jemand musste sich von der Liebe zu ihr inspirieren lassen, jahrelang recherchieren und in mühevoller Arbeit – gegen den Strom der Zeit – alles sammeln, um es schließlich in einem großartigen Buch, dem Großen Gesundheits-Konz, niederzuschreiben. Dies ist das bleibende Verdienst von Franz Konz. Dafür gebühren ihm mein Dank und der Dank unzähliger Menschen, denen durch die Urmethodik nachhaltig geholfen wurde. Das dokumentieren unzählige Briefe an den Bund für Gesundheit seit vielen Jahren eindrucksvoll. Urkost. Besser essen – besser leben basiert auf seinem Werk; ich möchte meine Erfahrungen, die ich in den letzten Jahren davon ausgehend sammeln konnte, an Sie weitergeben; Sie ermutigen, mir auf diesem Weg zu folgen, denn: Es gibt keinen besseren. Nicht jeder muss das urköstliche Rad neu erfinden, ich bitte Sie, mir zu vertrauen. Franz Konz formuliert es so:

"UrKost ist keine erdachte Nahrungsart von mir, dem Verfasser dieses Buches ! UrKost ist nicht mein Vorschlag, wie Du Dich am besten ernähren sollst – es ist die höchstpersönlich von Gott Dir als seinem Lebewesen zugewiesene Art der Nahrung, also göttliches Essen. Falls Du an Gott glaubst. Wenn nicht, so ist es einfach das Dir von der Schöpfung (Natur) zugedachte Essen."

Freuen Sie sich darauf: Gute, unveränderte, naturgemäße, pflanzliche Frischkosternährung (Urkost) und tägliche Bewegung in der (möglichst) sonnigen, vom Menschen unbeeinträchtigten Natur sind unerlässlich. Ein Leben mit schönen Liebesgefühlen – die sich nicht nur auf die Sexualität beschränken ! –, sondern auch auf die Liebe zur Natur, zu Pflanzen, Tieren – und zu den Menschen, also: auf »alles, was ist« !
Das klingt Ihnen zu einfach ? Ist es auch, denn alles Wahre und Schöne auf dieser Welt ist einfach. Auf viele solche einfache Wahrheiten werden Sie in diesem Buch treffen. Dennoch: Hören Sie niemals ausschließlich auf einzelne Menschen (auch nicht auf mich !). Alle Menschen sind fehlbar. Und vertrauen Sie der Gemeinschaft ungesund lebender Wissenschaftler, die nur ihr Teilgebiet kennen, auch nicht blind ! Beginnen Sie, selbst zu denken. Hören Sie einfach darauf, was die Natur Ihnen zu sagen hat, in ihrem immerwährenden und gleichlautenden Rhythmus – und hören Sie auf Ihr Herz. Mir ist bewusst, wie schwer es manchmal ist, die im Folgenden dargelegten Grundsätze zu befolgen. Einerseits ist da der eigene Gaumenkitzel, andererseits die kontinuierliche Berieselung durch die Medien. Schlimmer ist allerdings noch der erhobene Zeigefinger einiger Ärzte und Ernährungswissenschaftler, die vor »einseitiger Kost« und »Mangelernährung« warnen. Besonders in Deutschland – anders als in den USA und Kanada – will niemand zugeben, dass pflanzliche Nahrung für uns Menschen die beste ist, und das zu jeder Zeit – im Frühling, Sommer, Herbst und im Winter – unseres Lebens. Vertrauen Sie darauf: Der Mensch ist als Urköstler erschaffen!

Anfang November 2010 war zu lesen, dass Wissenschaftler zu ihrer eigenen Überraschung herausgefunden hatten, dass die Menschen vor 2,5 Millionen bis 12.500 Jahren eine kohlehydrat- und energiereiche rein pflanzliche Nahrung zu sich nahmen. Wir wissen, dass unser westlicher Lebensstil unsere Mitwelt nachhaltig schädigt, das haben auch hervorragende Wissenschaftler längst erkannt. Diese Erkenntnisse gilt es zu nutzen, sie sollten nicht in irgendwelchen Schubladen verstauben.
Mein tiefster Wunsch aber, der Motor meiner gesamten Arbeit in den letzten Jahren ist es, das Los der Tiere, die so lieblos »Nutztiere« oder »Versuchstiere« genannt werden, nachhaltig zum Guten zu wenden. Sie können sich selbst nicht helfen, sie brauchen uns und unsere Stimme, unser verändertes Bewusstsein und unseren neuen Lebensstil. Es geht um eine gemeinsame Welt, in der alle mit sich, mit anderen und mit der Natur in Einklang sind – das bedeutet eine Überwindung der gegenwärtigen Unterdrückung und Missachtung der Mitbewohner unseres Planeten.
Emile Zola fasste es in die folgenden Worte: »Die Sache der Tiere steht höher für mich als die Sorge, mich lächerlich zu machen.
Sie ist unlöslich verknüpft mit der Sache des Menschen, und zwar in einem Maße, dass jede Verbesserung in unserer Beziehung zur Tierwelt unfehlbar ein Fortschritt auf dem Wege zum menschlichen Glück bedeuten muss.
«

Was »Verbesserung« bedeutet, was Essen mit Vitalität und Schönheit zu tun hat und wie wir uns jeden Tag leistungsfähig, gesund und jung, ja, mit sechzig besser als mit zwanzig oder dreißig fühlen können – auch davon handelt Urkost. Besser essen – besser leben. Es hat viel mit der Verantwortung zu tun, die wir für unsere Mitwelt und Mitgeschöpfe haben, und mit Eigenverantwortung – die ureigene Verantwortung für unser eigenes Leben. Als Vizepräsidentin des Bundes für Gesundheit und stellvertretende Chefredakteurin von Natürlich leben !, vor allen Dingen als Mutter von vier Töchtern und Großmutter von vier Enkeln, liegt mir das natürliche Aufwachsen von Kindern besonders am Herzen, das wird Ihnen beim Lesen nicht entgehen.
Brigitte Rondholz



Kapitel 1:Unsere Mitwelt und alle Mitlebewesen bewahren

    Erschütternde Zahlen
    Bei lebendigem Leib
    Eine angehende Tierärztin im Schlachthof
    Verordnung und Realität
    Töten schadet unserer Seele
    Was war zuerst: das Huhn oder das Ei ?
    Sankt Martin hätte sie verschont
    Das Leid der kleinen Schweinchen
    Eine einfache ethische Regel
    Tierversuche
    Der Tierschutz im Grundgesetz
    Philosophische Hintergründe
    Ärzte gegen Tierversuche
    Auf, auf zum fröhlichen Jagen … ?
    … und hier die Zahlen
    Schluss mit der Gewalt!
    Der Mensch – eigentlich ein friedvolles soziales Wesen
    »Lieber nackt als im Pelz !«
    Und nun zum Thema »Milch«
    Der Honig gehört den Bienen !
    Der Hunger in der Welt
    Und was ist mit dem Klima ?
    Möcht ich ein Fisch im Wasser sein ?
    Gentechnisch veränderte Pflanzen …
    … und Lebensmittelskandale

Kapitel 2: Fakten und Mythen – einige Studien

    Pflanzliche Kost – die beste Ernährung für uns Menschen
    Das Märchen vom »guten tierischen Eiweiß«
    Der Vitamin-B12-Mythos
    Der Fuchsbandwurm
    Ist der Mensch – ein Fleischfresser oder ein Allesfresser ?
    … oder gar ein Insektenfresser ?
    Pestizide – eine Seuche
    Impfen – das Geschäft mit der Angst
    Risiko versus Nutzen
    Kinder-»Schutz«-Impfungen
    »Have you had your Pill today ?«
    Calcium, Magnesium und Co.
    Karies bei Milchzähnen
    Zum Thema »Kochen und Backen«
    Unser täglich Brot …
    Die Sonne heilt

Kapitel 3: Urkost – etwas Besseres gibt es nicht

    Urkost: einfach, lecker und lustvoll !
    Was ist eigentlich »Gesundheit« ?
    Die Basis menschlicher Ernährung
    Vertrauen Sie der Natur !
    Wildpflanzen – das Wunderwerk der Natur
    Die Inhaltsstoffe der Wildpflanzen
    Brennnessel, Gänseblümchen, Löwenzahn & Co.
    Und was machen Urköstler im Winter ? 0
    Ohne Moos nix los !
    Natürliche Substanzen gegen Krebs – natürlich bitter !
    Früchte immer vollreif genießen !
    Aus dem Füllhorn der leckeren Früchte
    Fettfrüchte und Nüsse
    Ein kurzer Ausflug in die alte Welt
    Bekomme ich so auch genug Energie ?
    Und wie viel muss ich trinken ?
    Was sich mit Urkost verändern kann
    Cellulose – so ungeheuer wichtig für uns
    Kauen, kauen und nochmals kauen !
    Erfolgreich umstellen
    Urtraining hält fit, schlank und urgesund
    Ihr tägliches Workout – von Kopf bis Fuß
    Kneippen – gerade auch im Winter lustvoll und schön !
    Die erquickende Naturschlafenszeit

Kapitel 4: Natürliche Geburten und naturgemäßes Stillen

    Ohne Arzt und Hebamme gebären
    Unassisted Birth – allein gebären
    Natürliche Empfängnisregelung
    Untersuchungsmethoden während der Schwangerschaft
    Rauchen und andere Dummheiten während
    der Schwangerschaft
    Jedes noch so »kleine Gläschen« schadet !
    Haschisch – seine Harmlosigkeit ist eine Legende !
    Von der »Entbindung« zurück zum Gebären –
    Frédérick Leboyer und »Lotusgeburt«
    Einfach stillen
    Wird mein Baby satt ?
    Selbst essen lernen
    Ältere Kinder stillen – für uns einfach nur ungewohnt
    Tandemstillmütter – die letzten Heldinnen unserer Zeit
    Urköstliche Kindergeburtstage

Anhang
Anmerkungen
Quellenverzeichnis und Literaturtipps
Wichtige Adressen

Mehr hier!
Beste Grüße - Deine Brigitte
Warum vegan? Hier findest Du die Gründe! MENSCH- mach die Augen auf!

Die Naturköstler - der Blog oder Mail an:
Brigitterondholz@t-online.de
Benutzeravatar
Brigitte Rondholz
Administrator
 
Beiträge: 3204
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 23:03

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von wiesenkerbel am Dienstag 5. Juli 2011, 09:35

Brigitte Rondholz hat geschrieben:Bild


Mitte Juli erscheint mein Buch Urkost - besser essen und besser leben im Hans Nietsch Verlag, rechtzeitig zu unserem Gesundheitskongress in Kisslegg, wo ich es auch signieren werde.


Meine Mutter kommt nach Kisslegg und wird auf jeden Fall einige kaufen, öl schon mal deine Signierhand. :lol:
wiesenkerbel
 
Beiträge: 108
Registriert: Freitag 14. November 2008, 22:50

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Hartmut D. am Dienstag 5. Juli 2011, 12:08

Längst bei AMAZON bestellt. Ich freue mich sehr auf dieses Buch, meine Tochter ist schon ganz wild darauf.
Beste Grüsse
Hartmut D.
Benutzeravatar
Hartmut D.
 
Beiträge: 383
Registriert: Dienstag 16. September 2008, 14:43
Wohnort: Rijswijk, Niederlande

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Pagode am Dienstag 5. Juli 2011, 13:29

Hartmut D. hat geschrieben: ist schon ganz wild darauf.

:D
Pagode
 

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Spitzwegerich am Mittwoch 6. Juli 2011, 20:15

liebe Brigitte,

ich habe es gleich nach Bekanntwerden der Veröffentlichung bestellt, freue mich sehr drauf!
Bin schon soooo gespannt! Wird bestimmt ein großer Erfolg!

liebe Grüße

Svenja :D




[quote="Brigitte Rondholz"]Bild

[color=#0000FF]
Mitte Juli erscheint mein Buch Urkost - besser essen und besser leben im Hans Nietsch Verlag, rechtzeitig zu unserem Gesundheitskongress in Kisslegg, wo ich es auch signieren werde.


[
Spitzwegerich
 
Beiträge: 243
Registriert: Montag 15. September 2008, 21:15

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Brigitte Rondholz am Donnerstag 7. Juli 2011, 17:19

Hartmut D. hat geschrieben:Längst bei AMAZON bestellt. Ich freue mich sehr auf dieses Buch, meine Tochter ist schon ganz wild darauf.



Bussi für sie :knuddel: Auf jeden Fall sind keine gruseligen Bilder drin, sondern nur hübsche Abbildungen von der besten Kost der Welt!

Danke euch allen - ich hoffe, es wird Euch auf eurem urmethodischen Weg hilfreich sein.
Beste Grüße - Deine Brigitte
Warum vegan? Hier findest Du die Gründe! MENSCH- mach die Augen auf!

Die Naturköstler - der Blog oder Mail an:
Brigitterondholz@t-online.de
Benutzeravatar
Brigitte Rondholz
Administrator
 
Beiträge: 3204
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 23:03

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Bananine am Freitag 8. Juli 2011, 12:58

Hab´s auch gerade bei Amazon bestellt. Kommt aber wohl leider erst Anfang August!
Brauche nämlich dringend vernünftige Lektüre zum Verleihen!
Liebe Grüße
Bananine
Bananine
 
Beiträge: 344
Registriert: Sonntag 16. November 2008, 21:18

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von wiesenkerbel am Freitag 8. Juli 2011, 17:50

Bananine hat geschrieben:Hab´s auch gerade bei Amazon bestellt. Kommt aber wohl leider erst Anfang August!
Brauche nämlich dringend vernünftige Lektüre zum Verleihen!
Liebe Grüße
Bananine


Ich habe meine Bestellungen bei Buch.de gemacht. Wenn man sie über die Albert-Schweitzer Stiftung anklickt, macht man gleichzeitig eine Spende an diese großartige Stiftung, ohne dass man Mehrkosten hat.
Amazon verkauft nämlich auch Pelze, Hummer und Stopfleber, pfui deibel! siehe: http://www.fellbeisser.net/news/protest ... bei-amazon
wiesenkerbel
 
Beiträge: 108
Registriert: Freitag 14. November 2008, 22:50

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von steinzeitfrau am Freitag 8. Juli 2011, 18:38

hallo liebe brigitte :knuddel:

natürlich hab ich mir dein buch auch sofort vorbestellt! ich freu mich echt drauf und bin total gespannt (-:

der beste spruch von meinem bruder und meinem vater, die nur ganz blind der wissenschaft vertrauen, weil sie nicht selbst denken können: "es ist schon krass, also man kann essen was man will, man bekommt einen körper niemals mit ernährung kaputt. weder mit chemikalien noch mit sonst irgendwas."

da ich mich und die kinder urköstlich ernähre, wurde ich jetzt vorgestern aus meiner familie für immer ausgeschlossen. angeblich stammen wir aus zwei welten, die unvereinbar sind. ist das nicht traurig...

oh gott ist meine familie intolerant und peinlich :(

aber zum glück sind ja nicht alle so und es gibt auch noch intelligente menschen. brigitte, ich finde es super, was du leistest und auf die beine gestellt hast. hut ab, ehrlich!
steinzeitfrau
 
Beiträge: 135
Registriert: Freitag 15. April 2011, 12:16

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Mela am Sonntag 10. Juli 2011, 12:00

Ich finde, die "Unterüberschriften" klingen super - spannend, kreativ, interessant. Das ist ja auch eine Kunst, so schreiben zu können, dass es andere Menschen dazu bringt, weiter zu lesen.

Das erste Kapitel werde ich überspringen. Ich bin informiert und kein Masochist. Vielen, die sich noch nicht mit Tierrechten beschäftigt haben, wird es aber hoffentlich die Augen öffnen.
Hallo an alle! Ich bin neu hier, in der Vorstellungsrunde habe ich ein bißchen über mich geschrieben!
Benutzeravatar
Mela
 
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 3. Juli 2011, 13:35

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Titania am Dienstag 12. Juli 2011, 21:26

Wunderschönes Titelbild!
Freue mich schon sehr auf das Buch! :D
Hab nur mal 'ne Frage: Um welche Pflanze handelt es sich auf dem Cover (ich meine natürlich nicht die Drachenfrucht, sondern die grünen Blätter)? :?

Liebe Grüße
Titania
Benutzeravatar
Titania
 
Beiträge: 347
Registriert: Donnerstag 25. Februar 2010, 20:08

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Mela am Mittwoch 13. Juli 2011, 13:14

Titania hat geschrieben:Hab nur mal 'ne Frage: Um welche Pflanze handelt es sich auf dem Cover (ich meine natürlich nicht die Drachenfrucht, sondern die grünen Blätter)? :?
[/color][/b]


Ich wette auf Brunnenkresse. Wer steigt ein? ;)
Hallo an alle! Ich bin neu hier, in der Vorstellungsrunde habe ich ein bißchen über mich geschrieben!
Benutzeravatar
Mela
 
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 3. Juli 2011, 13:35

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von wiesenkerbel am Mittwoch 13. Juli 2011, 14:00

Mela hat geschrieben:
Ich wette auf Brunnenkresse. Wer steigt ein? ;)


Ich tippe auf Pfennigkraut.
wiesenkerbel
 
Beiträge: 108
Registriert: Freitag 14. November 2008, 22:50

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Bananine am Dienstag 19. Juli 2011, 08:42

Auf den ersten Blick tippe ich auf Scharbockskraut. Auf den zweiten aber auch eher auf Brunnenkresse. ;)
Bananine
 
Beiträge: 344
Registriert: Sonntag 16. November 2008, 21:18

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Brigitte Rondholz am Dienstag 19. Juli 2011, 14:13

Bananine hat geschrieben:Auf den ersten Blick tippe ich auf Scharbockskraut. Auf den zweiten aber auch eher auf Brunnenkresse. ;)


:knuddel:

Es ist Brunnenkresse!
Beste Grüße - Deine Brigitte
Warum vegan? Hier findest Du die Gründe! MENSCH- mach die Augen auf!

Die Naturköstler - der Blog oder Mail an:
Brigitterondholz@t-online.de
Benutzeravatar
Brigitte Rondholz
Administrator
 
Beiträge: 3204
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 23:03

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Snufkin am Samstag 6. August 2011, 12:16

Ich halte das Buch in meinen Händen! Meine zweijährige Tochter hat sofort versucht, die leckeren Bilder zu essen ;) Macht Lust auf mehr, auf jeden Fall!
Benutzeravatar
Snufkin
 
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 2. August 2011, 19:09
Wohnort: Hessen

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Spitzwegerich am Sonntag 7. August 2011, 10:57

hallo liebe Brigitte,

hab Dank für dieses tolle Buch. :)
Natürlich habe ich schon viel von Dir hier im Forum gelesen, aber so kompakt ist schon klasse.
Ist halt auch mal was konkretes zum Her-zeigen!! ;)
Die Ur-Übungen a la Brigitte erleben meine Sportfreundinen ja regelmässig mit, wenn jemand über Rückenschmerzen klagt ist das der erste Tipp, wobei die meisten keine Lust auf "Gymnastik " haben,,,
Ich habe meinen Sportfreundinnen schon einiges vorgelesen, wir haben bei uns im Haus einen Fitnessraum, da kommen 3 mal wöchentlich die Frauen aus dem Dorf zum Trainieren. Sind immer erstaunt, wie beweglich ich bin und das ich trotz knapp 60 kg richtig Figur habe und keineswegs dürr wirke.Da kommen dann schon viele Fragen, wir sind zwischen 44 und 60 Jahren alt. Allen geht es durch den regelmässigen Sport erheblich besser, wir machen das seit gut 1,5 Jahren.
2 haben durch leichte Änderungen in der Ernährung ordenlich abgenommen.
Ich sage ja immer, das Vorleben bringt am meisten! ;)

Ich esse auch gerne Paranüsse und sollte das regelmässig tun, habe ich beschlossen, wo beziehst Du die? Seit die bei der Bioinsel nicht mehr roh sind, esse ich keine mehr :( Bleibt da als Alternative nur Keimling, oder gibt es noch eine andere Bezugsquelle?

Bin gespannt auf weitere Werke von Dir!!

liebe Grüße Svenja,
die "erst" 6 Jahre Urmethodik lebt :)



zimtapfel hat geschrieben:Liebe Brigitte,

endlich habe ich dein Buch erhalten und vieles schon gelesen. ICH BIN BEGEISTERT, was für ein Motivationsschub! Am besten gefallen mir deine Tipp-Kästen, deine liebevolle Schreibweise, persönliche Erfahrungen und als Stillmami natürlich Kapitel 4, vorallem beruhigt mich nochmal die Tatsache, dass mein Kind mit Muttermilch und Früchten gut ernährt ist, bis die Backenzähne kommen. Den Absatz habe ich schon mehrfach gelesen!! Mein Kleiner kann übrigens auch schon wunderbar Äpfel essen, auch Kohlrabi, mit der von dir genannten Schabtechnik.
An einigen Stellen hätte ich gerne noch mehr gelesen, zum Beispiel zum täglichen Training, aber du musstest ja leider auch kürzen. Freue mich also auf das nächste Buch :D

Liebste, sonnige und DANKBARE Grüße aus dem Norden

Zimtapfel
Spitzwegerich
 
Beiträge: 243
Registriert: Montag 15. September 2008, 21:15

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Summer am Freitag 12. August 2011, 12:52

Hallo liebe Brigitte!

Seit ein paar Tagen habe ich auch endlich Dein Buch... :D :knuddel: ! Ich bin total begeistert, es ist das perfekte Spiegelbild von Deinem Blog! Voll mit Informationen und augenöffnenden Fakten! Ich kann es kaum zur Seite legen, so spannend ist es. Ganz vielen Dank für Deine großen Mühen. Endlich sind alle Deine Weisheiten und die anderer mal gebündelt und kompakt erhältlich! Traumhaft!

*Knuddel*

Deine Summer :P
Lebe glücklich, lebe froh, wie der Floh im Haferstroh.

Das Reh springt hoch, das Reh springt weit. Warum auch nicht? Es hat ja Zeit!
Benutzeravatar
Summer
 
Beiträge: 41
Registriert: Dienstag 23. März 2010, 22:33

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Brigitte Rondholz am Freitag 12. August 2011, 14:33

Summer hat geschrieben:Hallo liebe Brigitte!

Seit ein paar Tagen habe ich auch endlich Dein Buch... :D :knuddel: ! Ich bin total begeistert, es ist das perfekte Spiegelbild von Deinem Blog! Voll mit Informationen und augenöffnenden Fakten! Ich kann es kaum zur Seite legen, so spannend ist es. Ganz vielen Dank für Deine großen Mühen. Endlich sind alle Deine Weisheiten und die anderer mal gebündelt und kompakt erhältlich! Traumhaft!

*Knuddel*

Deine Summer :P

Ich freue mich! :hug: Hätte ja auch sein können, dass du sagst, dass du vieles schon kennst. :D (Aber war ja klar, denn ich kann ja nicht das urköstliche Rad neu erfinden. :lol: )

Aber gebündelt zum Weiterverschenken ist es doch so besser, gell?
Beste Grüße - Deine Brigitte
Warum vegan? Hier findest Du die Gründe! MENSCH- mach die Augen auf!

Die Naturköstler - der Blog oder Mail an:
Brigitterondholz@t-online.de
Benutzeravatar
Brigitte Rondholz
Administrator
 
Beiträge: 3204
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 23:03

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Ritchen am Samstag 13. August 2011, 16:31

So jetzt ich auch noch :D habe gleich 5 deiner Bücher gekauft, zum weiterverschenken natürlich...

genial, einfach und sehr liebevoll! Grosses Merci, Brigitte.
Ritchen
 
Beiträge: 330
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2009, 17:20

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Brigitte Rondholz am Sonntag 14. August 2011, 15:48

Ritchen hat geschrieben:So jetzt ich auch noch :D habe gleich 5 deiner Bücher gekauft,


WOW .. dann ist es ja klar, warum es jetzt schon ein Bestseller ist und ich bald Auflagenmillionärin bin! Ein S(t)choßgebet in den Himmel! ;) :lol:


Richtig helfen tun mir da die negativen Rezensionen meiner lieben Freunde bei Amazon, die sich so viel Mühe geben, das ich richtig gerührt bin, da geht es mir wie Charlotte, die sie dort auch zerreißen, aber die dennoch abgeht wie cremige Durian, was ich ihr von Herzen gönne, aus diesen einfachen Gründen:

"sie selbst propagiert die Erziehungsbücher von Jesper Juul oder Jan-Uwe Rogge, vor allem aber „Tiere essen“ von Jonathan Safran Foer, dessen Cover sie sich sogar auf den Unterarm hat tätowieren lassen - genau wie ihre Erfinderin.
Risiken und Nebenwirkungen sind beabsichtigt. [...]Elizabeth neigt zum Fanatismus, ganz egal, ob es um Vegetarismus, Umweltschutz, Mutterliebe, Sex geht..."


Quelle FAZ

Mein nächstes Buch wird ein liebliches Kinderbuch mit wunderschönen Bildern.

Aber das übernächste wird ein Erotik-Schocker! :lol:
:zaunpfahl:
Einfach um mal zu sehen, ob es stimmt, dass "sex sells.."



zum weiterverschenken natürlich...


Ja, dafür ist es gemacht, vor allen Dingen für die, die mich nicht in meinem BLOG lesen können, nun in kompromierter Form zum immer wieder Nachlesen.

genial, einfach und sehr liebevoll! Grosses Merci, Brigitte.


Danke - ich freue mich. :knuddel:
Beste Grüße - Deine Brigitte
Warum vegan? Hier findest Du die Gründe! MENSCH- mach die Augen auf!

Die Naturköstler - der Blog oder Mail an:
Brigitterondholz@t-online.de
Benutzeravatar
Brigitte Rondholz
Administrator
 
Beiträge: 3204
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 23:03

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von fred am Sonntag 14. August 2011, 16:31

Brigitte Rondholz hat geschrieben:Richtig helfen tun mir da die negativen Rezensionen meiner lieben Freunde bei Amazon, die sich so viel Mühe geben, das ich richtig gerührt bin,


Meine Frau und ich finden es seltsam, dass mindestens zwei positive Rezensionen gelöscht wurden, ebenso das Cover als Bildanzeige. Hast du das gelöscht? Oder waren das wieder Hacker? :roll: Was soll das? Jetzt kaufen wir es gerade. :zaunpfahl: lg
fred
 
Beiträge: 10
Registriert: Montag 25. Juli 2011, 16:30

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Summer am Sonntag 14. August 2011, 16:59

Liebe Brigitte,
w
Du bist toll und Dein Buch ist toll! Ewigkeiten lese ich Deinen Blog und war immer begeistert! Wer Deinen Blog mag, der mag auch die Zusammenfassung in Deinem Buch! Lass Dich bloß nicht von Neidern ärgern! Ich habe schon immer an Dir geschätzt, wie zielsicher Du relevante Informationen aus einem Pool von Unwissenheiten herauspicken konntest und diese gebündelt und klar darstellen konntest.

Du bist toll und lass Dich nicht ärgern! :knuddel: :knuddel: :knuddel:


:P Deine Sumer - die vielleicht auch noch 4 Exemplare zum Weiterverschenken kaufen wird.. :)
Lebe glücklich, lebe froh, wie der Floh im Haferstroh.

Das Reh springt hoch, das Reh springt weit. Warum auch nicht? Es hat ja Zeit!
Benutzeravatar
Summer
 
Beiträge: 41
Registriert: Dienstag 23. März 2010, 22:33

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Brigitte Rondholz am Sonntag 14. August 2011, 18:26

fred hat geschrieben:
Meine Frau und ich finden es seltsam, dass mindestens zwei positive Rezensionen gelöscht wurden, ebenso das Cover als Bildanzeige. Hast du das gelöscht?


Nein - warum sollte ich? (ich wüsste nicht einmal wie!)


Oder waren das wieder Hacker?


Anzunehmen, mir hat auch grad jemand geschrieben, dass seine positive Rezension weg ist. Was die sich für Mühe machen, ich bin gerührt. :lol: Das ist wie bei meinen Engelkindern: Wenn sie etwas wegnehmen oder verstecken oder die Händchen vor das Gesicht halten, glauben sie auch, dass sie (oder die Sachen)wirklich weg sind. Ist aber nicht so. ;)

Ich werde mich über solch einen Kinderkram aber nicht echauffieren. Ich bin solche Aktionen, Verleumdungen und Fälschungen ja seit Jahren gewohnt. Vor einem halben Jahr z.B. stand ein äußerst positiver Bilderbericht in allen regionalen Ausgaben des Pinneberger Tageblattes von mir für den ich viel Zuspruch erhielt. Der Artikel in der Online-Ausgabe mit der Überschrift: "Urkost - Nahrung aus dem Wald" wurde allerdings innerhalb von einer halben Stunde von Hackern in eine ganz und gar ätzende und ehrenrührige Überschrift umgewandelt.

Die Redaktion dort war entsetzt und hat alles getan, um es wieder aus Google zu löschen. Dauerte aber eine Weile, ist nicht so einfach, wenn es mal drin ist. Ich war weniger entsetzt, das war doch harmlos gegen andere Einträge und Verleumdungen im Internet, ich rege mich darüber nicht mehr auf, sondern ignoriere es, weil ich zwischenzeitlich gelernt habe, dass kein vernünftiger Mensch, der mich kennt oder auch nur meinen Lebensweg objektiv verfolgt, sich durch so etwas beeindrucken oder beeinflussen lassen wird (oder ein Buch zu kaufen, oder nicht) . Es hat mir sogar insgesamt mehr genützt, als geschadet, weil das bei Hintergrundgesprächen zu Interviews und dergleichen immer lustige Aufhänger und Einstiege sind.

Nun ja, schon wieder viel zu viel an öffentlichem Freedback, ich glaube, ich verschiebe dies gleich mal ins private Forum, es geht alles seinen urköstlichen Gang ... und irgendwie freue ich mich auch, dass ich die Lebensaufgabe und Freizeitbeschäftigung von so vielen Menschen und kleinen Kraut.ern bin, die sonst vielleicht im realen Leben alte Damen im Park überfallen würden! :lol:
Nicht auszudenken!


Beste Grüße - Deine Brigitte
Warum vegan? Hier findest Du die Gründe! MENSCH- mach die Augen auf!

Die Naturköstler - der Blog oder Mail an:
Brigitterondholz@t-online.de
Benutzeravatar
Brigitte Rondholz
Administrator
 
Beiträge: 3204
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 23:03

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Ramona am Donnerstag 25. August 2011, 15:17

Hallo Brigitte,
ich habe das Buch auch heute bestellt!!! Ich freue mich schon riesig drarauf!!!!
LG von Ramona!


Bild
Benutzeravatar
Ramona
 
Beiträge: 139
Registriert: Sonntag 7. März 2010, 20:00

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Milena Stern am Samstag 5. November 2011, 22:55

Liebe Brigitte,

ich habe dein Buch bestellt und schon gelesen. Es gefällt mir sehr gut. Besonders das Kapitel über die Tierquälerei ist wirklich authentisch geworden. Ich musste beim Lesen die Tränen unterdrücken. Genau so eine Art zu schreiben braucht es, um auch die ignorantesten Menschen von der Wahrheit über den Umgang mit den Tieren zu überzeugen. Wenn sie das lesen, können sie nicht länger ihre Augen verschließen und so tun, als wäre der Konsum von Tierprodukten in Ordnung.

Die Bilder von den Früchten und Wildpflanzen sehen sehr appetitlich aus. :)

Danke für dieses wunderbare Meisterwerk, das nun unsere literarische Welt bereichert und vielen Menschen zurück zur Gesundheit verhilft! :)


Liebe Grüße
Milena
Milena Stern
 
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 10. März 2010, 21:20

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Brigitte Rondholz am Montag 21. November 2011, 13:54

Milena Stern hat geschrieben:Danke für dieses wunderbare Meisterwerk, das nun unsere literarische Welt bereichert und vielen Menschen zurück zur Gesundheit verhilft! :)



Oh oh... das lese ich ja jetzt erst. Danke für diesen lieben Zuspruch, liebe Milena! :knuddel:

Ein Meisterwerk ist es nicht, aber ich habe mich bemüht, all das zusammenzutragen, was ich persönlich in den letzten 2 Jahrzehnten für hilfreich erachtet hatte, um eine vegane Lebensweise GESUND durchzuführen und ich freue mich natürlich sehr, dass es bei so vielen Menschen so gut ankommt.
Beste Grüße - Deine Brigitte
Warum vegan? Hier findest Du die Gründe! MENSCH- mach die Augen auf!

Die Naturköstler - der Blog oder Mail an:
Brigitterondholz@t-online.de
Benutzeravatar
Brigitte Rondholz
Administrator
 
Beiträge: 3204
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 23:03

Re: Brigitte Rondholz: Urkost - besser essen und besser lebe

von Ostkueste am Donnerstag 26. April 2012, 23:53

Hallo Brigitte,

auch ich habe dein Buch gelesen!

Ich war ueberrascht, denn ich hatte mir erhofft, dass es ein umfassendes Nachschlagewerk zum Thema Ernährung wird. Stattdessen hielt ich ein Buch in den Händen, welches einen sehr guten Ueberblick enthält, mit verschiedenen Themenbereichen zum artgerechten Leben. Auf der einen Seite sehr informativ und wichtig. Auf der anderen Seite etwas schade fuer mich gewesen, da ich speziell das Thema Urkost gerne noch genauer belesen hätte, so wie ich es von der Titelbeschreibung her erwartet habe.

Nichtsdestotrotz: Dieses Buch hat mich davon ueberzeugt Veganerin zu werden! Es hat mich davon ueberzeugt, dass es richtig ist, artgerecht und auch keine Alternative dazu gibt! Dieses Buch enthält sehr wichtige Themenbereiche und wird als Nachschlagwerk an meiner Seite bleiben. Letztendlich frage ich mich, ob es nicht ein Geniestreich von dir gewesen ist, unter diesem einfachen Titel, wichtige Themenbereiche einzugliedern, die der Mensch, sonst einfach 'ueberlesen' hätte und, die durch dich geschrieben, so geradlinig die Augen öffnen!!

Deshalb ein großes Danke an Dich!!!
Ostkueste
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 24. April 2012, 23:19
Wohnort: Rostock


Zurück zu Rund um die Urkost & das Urtraining

cron