Hormone

Hier könnt Ihr Eure Fragen zur Urkost oder zur körperlichen Bewegung loswerden
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen nur registrierte & freigeschaltete Mitglieder schreiben. Um Schreibzugriff zu erhalten, registriere dich bitte (Link rechts oberhalb der Foren/Beiträge) & schick danach eine Mail mit deinem Namen, deinem Benutzernamen, deiner Telefonnummer & einer kurzen Vorstellung an Brigitte at urkostmitbrigitte.de

Re: Hormone

von Chantal am Donnerstag 19. Juli 2012, 19:49

Ihr seit so toll :)

cih esse jetzt seit den letzten Tagen immer ganz viel Brennesseln mit Banane und Zitrone (noch zu Smoothies verarbeitet) und ich bemerke, wie mein Zahnfleisch wieder röter wird :). Jetzt ohne Witz und ich habe jetzt auch mehr Energie, ich spüre das förmlich. Also zeigt mir das, dass ich doch noch zu wenig Gemüse und Obst, die Eisen enthalten, zu mir genommen habe. Und natürlich muss ich noch mehr Kräuter essen. Ich freu mich, dass es Berg auf geht :). Wow und die Kräuter sind kostenlos und ich schnipple sie mit der Schere in die Türe, das macht Spaß :mrgreen:

Annett, danke für den Hinweis, ich habe mich verschrieben, esse seit meinem Eintrag im Mai schon die Urkost. Jeden Tag Wildkräuter zu meinen Mahlzeiten. Die Zeit ist so schnell rum gegangen, mir kam es wohl nur wie 4 Wochen vor ;)

Ich Grüß Euch alle lieb

Chantal
Chantal
 
Beiträge: 128
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 19:20
Wohnort: Esslingen

Re: Hormone

von Solveig am Donnerstag 26. Juli 2012, 00:06

Kornblume hat geschrieben:Trink lieber Kalziumtee (zur Not)
Kalziumtee

1 Teil Ackerschachtelhalm
2 Teile Brennnessel
4 Teile Minze
4 Teile Himbeerblätter


Oder ganz einfach Minztee (Ableger kannst du von mir haben)

Hallo Kornblume,
vielen liebe Dank für die Tipps! :knuddel:
Liebe Grüße :zaunpfahl:
Solveig
Solveig
 
Beiträge: 302
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 22:43

Re: Hormone

von Solveig am Donnerstag 26. Juli 2012, 00:13

Chantal hat geschrieben:Ihr seit so toll :)
cih esse jetzt seit den letzten Tagen immer ganz viel Brennesseln mit Banane und Zitrone (noch zu Smoothies verarbeitet) und ich bemerke, wie mein Zahnfleisch wieder röter wird :). Jetzt ohne Witz und ich habe jetzt auch mehr Energie, ich spüre das förmlich. Also zeigt mir das, dass ich doch noch zu wenig Gemüse und Obst, die Eisen enthalten, zu mir genommen habe. Und natürlich muss ich noch mehr Kräuter essen. Ich freu mich, dass es Berg auf geht :). Wow und die Kräuter sind kostenlos und ich schnipple sie mit der Schere in die Türe, das macht Spaß :mrgreen:

Mir geht es auch viel besser seit ich mit den Brennessel-Smoothies angefangen habe. Das ist einfach genial. Auch mein Mann ist von dem Effekt begeistert. Außerdem schmecken sie richtig lecker!
Liebe Grüße
Solveig
Solveig
 
Beiträge: 302
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 22:43

Re: Hormone

von Susie am Mittwoch 3. Oktober 2012, 12:07

Hallo Chantal,

ich weis nicht ob du hier noch mitliest aber mir geht es 1:1 wie dir. Ich habe 2 Jahre die Pille genommen (Cerazette) und als ich sie abgesetzt habe, hatte ich einen Hölleneisprung. Ich war die ganze Zeit in Dauererrektion :oops: hätte am liebsten jeden halbwegs gutaussehenden Mann besprungen und ihm die Kleider vom Leib gerissen. Es war wirklich so extrem! Das ganze ist jetzt 7 Jahre her und hat sich nicht mehr eingependelt. Ich bin noch heute im Eisprung richtig krass drauf, brauche täglich mehrmals Sex welcher mich aber nicht befriedigt.

Ich leide sehr darunter und habe auch schon meinen Hormonspiegel testen lassen aber der ist völlig normal. Vor der Pille hatte ich eine ganz normale Libido und eher weniger Lust.

Ich hoffe sehr durch die Urkost wieder einen normalen Eisprung zu erleben. Die starke Libido geht bei mir schon am 3.ten Periodentag los und geht dann eigentlich bis 1 Woche vor der Periode.
Susie
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 15. September 2012, 09:44

Re: Hormone

von Chantal am Sonntag 13. März 2016, 20:23

Liebe Susie,

ich lese jetzt erst 4 Jahre später durch Zufall, dass du auf meinen Beitrag geschrieben hast. Es ist der Hammer, mir geht es genau wie dir. Bloß bei mir fängt es erst am 5. Zyklustag an. Du weißt also ganz genau wie es mir geht...es fühlt sich furchtbar an nicht. Wenn deine Hormonwerte auch normal sind, genau wie bei mir, wo liegt dann das Problem. Die haben doch irgendwas in dieses Medikament gemixt. Wie geht es dir jetzt nach 4 Jahren Urkost? Ich konnte dir Urkost leider nicht so umsetzen all die Jahre. Ich habe fast 100 % roh mit Wildkräuter gelebt, aber hatte noch meine 2 bis 3 Außnahmen mit Gekochtem im Monat. LEIDER. Sport habe ich auch immer gemacht und meinen Hormonen geht es schon was besser, aber um die Eisprungzeit ist es immer noch nicht schön.

Bitte Susie schreib mir ob du bei der Urkost geblieben bist und wie es mit der Libido ausschaut, würde mich sehr freuen.

Liebe Grüße von
Chantal
Chantal
 
Beiträge: 128
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 19:20
Wohnort: Esslingen

Vorherige

Zurück zu Rund um die Urkost & das Urtraining