Gnadenhofbetreiberin braucht Hilfe!

Forumsregeln
In diesem Forum dürfen nur registrierte & freigeschaltete Mitglieder schreiben. Um Schreibzugriff zu erhalten, registriere dich bitte (Link rechts oberhalb der Foren/Beiträge) & schick danach eine Mail mit deinem Namen, deinem Benutzernamen, deiner Telefonnummer & einer kurzen Vorstellung an Brigitte at urkostmitbrigitte.de

Gnadenhofbetreiberin braucht Hilfe!

von Horst E am Samstag 16. März 2013, 19:37

Die unermüdliche Gaby Teichmann braucht unsere dringende Hilfe: http://www.animal-spirit.at/aktuell/hil ... hmann.html
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Gnadenhofbetreiberin braucht Hilfe!

von Horst E am Samstag 16. März 2013, 20:08

Gott sei Dank , gibt es noch Idealisten: http://tierrechtsweb.de/
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Gnadenhofbetreiberin braucht Hilfe!

von Horst E am Sonntag 17. März 2013, 19:32

Vorbildlicher, toller und bemerkenswerter Mann


Aufsätze, Stellungnahmen, |Berichte, Kommentare |über wichtige Themen |und Aktuelles

15.03.2013
Besuch bei Werner Hofstetter – Lebensalter: 102 Jahre – davon über 80 Jahre vegan!

Nicht schlecht für eine „Mangelernährung“, so wie von den Manipulatoren der Tierindustrie behauptet, obwohl die vegane Ernährung nach den vorliegenden seriösen ernährungswissenschaftlichen Studien die gesündeste Ernährung ist.

Wenn man genauer nachdenkt, dann ist sie aber tatsächlich eine Mangelernährung, denn es mangelt tatsächlich an krebsauslösenden und anderen krankmachenden Substanzen aus Milch, Milchprodukten, Fleisch, Fisch und Eiern:-))

Auch Omnivore werden alt. Besonders wichtig ist aber, dass Veganer im hohen Alter in der Regel gesünder und geistig fitter sind. Was nützt es einem Omnivoren, wenn er zwar lange lebt, aber nur noch durch die moderne Medizin am Leben erhalten wird, dahinsiecht und dabei leidet? Es geht um Lebensqualität im hohen Alter. Die moderne Medizin hält oftmals die Omnivoren nur noch am Leben, so dass man nicht mehr von Lebensqualität sprechen kann. Der Veganismus ist daher auch ein wunderbarer Gegenentwurf für Lebensqualität im Alter.

Grossen Dank an Nell Andris, die diesen Besuch organisierte und auch die Fotos machte.
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Gnadenhofbetreiberin braucht Hilfe!

von Horst E am Sonntag 17. März 2013, 19:52

Tolle Geschichte!
Felix

Schaf Felix

Das ist Felix. Er lebt jetzt bei El Hogar de Luci. Gerettet aus den Fängen eines gnadenlosen Tierausbeuters, der drei Schafe und drei Hunde auf seinem Anwesen hielt. Nachdem 4 Wochen vorher bereits ein Schaf von den Hunden übel zugerichtet worden war, kam Felix zu den beiden anderen Schafen. Obwohl die Hunde schon immer sehr aggressiv gegenüber den Schafen waren, tat der Ausbeuter nichts für die Sicherheit der Schafe. So kam es wie es kommen musste. Die 3 Hunde griffen wieder an. Felix versuchte mit unglaublichem Mut die beiden anderen weiblichen Schafe zu verteidigen. Aber er hatte gegen die drei grossen, aggressiven Hunde keine Chance. Sie zerfleischten Felix. Sein Glück war es, dass der alte Gnadenhof sich neben dem Grundstück des Tierausbeuters befindet und jemand von El Hogar das Gemetzel bemerkte und eingreifen konnte. Mehr tot als lebendig kam Felix durch die Helfer von El Hogar auf die veterinärmedizinische Intensivstation. Nun wird er auf El Hogar rund um die Uhr gepflegt. Es geht ihm besser, aber er ist noch nicht über den Berg.

Ein Einzelfall? Nein, in Spanien und anderen Ländern leider die Regel. Schafe schreien nicht, sind stille Opfer und eine im Überfluss vorhandene Ware der Tierausbeuter. Die beiden anderen Schafe leben immer noch dort. Jeden Tag, jede Minute in Todesangst. Der ganz normale Alltag der „Nutztiere“.

Bitte lesen Sie die gesamte Geschichte in Englisch. Es lohnt sich:

http://on.fb.me/XO5gWZ

Nebenbei bemerkt: Die veganen Tierfreunde von El Hogar wussten um die Bedeutung meines Hundes Felix (19 Jahre alt geworden) für den Veganismus. Deshalb fragten sie mich, ob es mir recht wäre, wenn das gerettete Schaf den Namen Felix erhalten würde. Ich war begeistert von der Idee. In Kürze werde ich Felix II persönlich treffen.
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Gnadenhofbetreiberin braucht Hilfe!

von Horst E am Sonntag 17. März 2013, 20:04

Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Gnadenhofbetreiberin braucht Hilfe!

von Horst E am Sonntag 17. März 2013, 20:34

Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Gnadenhofbetreiberin braucht Hilfe!

von Horst E am Mittwoch 3. April 2013, 16:58

20 Jahre Tierparadies Schabenreith: http://www.vgt.at/presse/news/2013/news20130403e.php
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Gnadenhofbetreiberin braucht Hilfe!

von Horst E am Sonntag 28. April 2013, 14:20

Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Gnadenhofbetreiberin braucht Hilfe!

von Horst E am Sonntag 28. April 2013, 14:22

Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Gnadenhofbetreiberin braucht Hilfe!

von Horst E am Sonntag 28. April 2013, 14:31

Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: Gnadenhofbetreiberin braucht Hilfe!

von Horst E am Samstag 17. August 2013, 12:52

Dringender Hilferuf; Tierretterin Gaby braucht Hilfe: http://www.animal-spirit.at/aktuelles/a ... ldkroeten/
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45


Zurück zu Tierrechte

cron